Adventskalender 21. Dezember: So verwöhnen Sie sich am Fest

Weihnachtsstimmung bei SI online: In unserem Adventskalender finden Sie täglich neue Überraschungen. Dieses Mal mit einem Menü-Tipp fürs grosse Fest. Wir wünschen schon jetzt en Guete!

Fehlt Ihnen noch eine zündende Idee, wie Sie Ihre Lieben an Weihnachten kulinarisch verwöhnen möchten? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir zeigen Ihnen das Festtags-Menü, das sich die «al dente»-Crew in ihrer Sendung vom Montag, 20. Dezember, ausgedacht hat. Viel Spass beim Nachkochen! (Alle Rezepte für vier Person - und zum Downladen.) 

Aperitif (download)

  • 50 Gramm Kandiszucker
  • 2 Esslöffel dunkle Sultaninen
  • 3 Esslöffel trockener Sherry
  • 4 dl Weisswein

Kandiszucker, Sultaninen und Sherry zugedeckt ca. drei Tage ziehen lassen, Flüssigkeit in die Gläser verteilen, Weisswein dazugiessen.

Vor- und zubereiten: ca. 5 Minuten. Ziehen lassen: ca. 3 Tage. Für vier Gläser von je ca. 3dl.
 
Lauchsalat (download)

  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 400 Gramm Lauch, in feinen Ringen
  • 1 Apfel, in Stängeli
  • 1,5 Esslöffel Korinthen
  • 2 Esslöffel Aceto balsamico bianco
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • wenig Pfeffer, nach Bedarf

Pinienkerne in einer Bratpfanne langsam rösten, herausnehmen. Öl in derselben Pfanne warm werden lassen, Lauch ca. 3 Minuten dämpfen. Apfel und alle restlichen Zutaten daruntermischen, anrichten. Pinienkerne darüberstreifen.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Minuten.

Tagliatelle Deluxe (download)

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Tranche Lachsfilet mit der Haut (ca. 180 Gramm)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 4 Jakobsmuscheln (je ca. 40 Gramm)
  • 4 rohe, bis auf das Schwanzende geschälte Crevettenschwänze
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • wenig Pfeffer aus der Mühle.

Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren. Lachs mit der Hautseite nach unten ca. 4 Minuten braten, wenden. Butter beigeben. Jakobsmuscheln und Crevetten ca. 3 Minuten mitbraten, wenden, ca. 2 Minuten fertig braten, würzen.

Tagliatelle

  • 250 Gramm Teigwaren (Tagliatelle la Collezione, Barilla), Salzwasser, siedend
  • 1/2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Esslöffel Butter
  • 1 Teelöffel Thymianblättchen
  • 100 Gramm getrocknete Tomaten, in Öl, in feinen Streifen
  • 1/2 Bund glattblättrige Petersilie, zerzupft
  • 1/2 Belper Knolle, nach Belieben (siehe Hinweis)

Teigwaren im siedenden Wasser al dente kochen, abtropfen, in die Pfanne zurückgeben. Öl, Butter, Tomatenstreifen und Petersilie daruntermischen.

Servieren: Tagliatelle in vorgewärmte tiefe Teller anrichten, Käse fein darüberreiben. Lachs in 4 Stücke teilen, mit den Jakobsmuscheln und Crevettenschwänzen auf die Tagliatelle
verteilen.

Hinweis: Die Belper Knolle ist eine handgeformte Käsespezialität aus Kuhmilch, Knoblauch und Salz, umhüllt mit schwarzem Pfeffer. Sie ist mindestens 9 Wochen gereift, ideal zum Reiben.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Minuten.

 Kalbshohrücken à l'Orange (download)

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 unbehandelte Orange, wenig abgeriebene Schale und 2 Esslöffel Saft
  • 2 Esslöffel Orangenlikör (z.B. Grand Manier)
  • 1 Esslöffel Rosmarin, fein gehackt
  • 800 Gramm Kalbshohrücken am Stück
  • 1 Teelöffel Salz
  • wenig Pfeffer aus der Mühle
  • Öl zum Braten
  • 750 Gramm farbige Rüebli, in ca. 5 cm langen Stängeln
  • 2 unbehandelte Orangen, quer halbiert
  • 1/2 Teelöffel Fleur de Sel
  • wenig Pfeffer aus der Mühle

Öl, Orangenschale, -saft, -likör und Rosmarin gut verrühren, Fleisch mit der Hälfte der Marinade bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. marinieren. Restliche Marinade zugedeckt kühl stellen. 2 Fleisch ca. 2 Std. vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen.

Braten: Backblech in die Mitte des Ofens schieben, Ofen auf 170 Grad vorheizen. Marinade vom Fleisch abstreifen, würzen. Fleischthermometer an der dicksten Stelle einstecken. Wenig Öl auf das heisse Blech geben, Fleisch, Rüebli und Orangen darauf verteilen, ca. 40 Min. braten. Das Fleisch zwischendurch mit der restlichen Marinade bestreichen; die Kerntemperatur soll ca. 60 Grad betragen. Braten herausnehmen, Thermometer herausziehen. Rüebli und Orangen würzen.

Servieren: Kalbshohrücken quer zur Faser in dünne Tranchen schneiden, auf vorgewärmte Teller anrichten. Rüebli und Orangen daneben anrichten, Bratenjus dazu servieren.

Vor- und zubereiten: ca. 15 Minuten. Marinieren: ca. 12 Stunden. Braten: ca. 40 Minuten.

Dazu passt:

Rosmarin-Kartoffelstock

  • 1 Kilogramm mehlig kochende Kartoffeln, in Würfeln, Salzwasser siedend
  • 1 Zweiglein Rosmarin
  • 1,5 dl Milch
  • 25 Gramm Butter
  • 1 Knoblauchzehe, gequetscht
  • 2 Teelöffel Rosmarin, fein gehackt
  • Saltz, Pfeffer nach Bedarf

Kartoffelwürfel offen im Salzwasser mit Rosmarin ca. 20 Minuten weich kochen. Wasser abgiessen, Restfeuchtigkeit der Kartoffeln unter Hin-und-her-Bewegen der Pfanne auf der ausgeschalteten Platte verdampfen lassen, bis die Kartoffeln weisslich und trocken sind. Kartoffeln durch ein Passe-vite direkt in die Pfanne treiben. Milch mit Butter, Knoblauch und Rosmarin heiss werden lassen, unter Rühren nach und nach beigeben, bis der Stock die gewünschte Konsistenz hat und luftig ist, würzen.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Minuten.

Di Goldig Schoggitorte (download)

  • 150 Gramm dunkle Schokolade (Cailler Cuisine Noir 64 Prozent), fein gehackt
  • 150 Gramm Butter
  • 100 Gramm Rohzucker
  • 5 Eigelbe
  • 5 Eiweisse
  • 2 Prisen Salz
  • 75 Gramm Rohzucker
  • 150 Gramm geschälte Mandeln
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver

Schokolade in einer dünnwandigen Schüssel über dem nur leicht siedenden Wasserbad
schmelzen, glatt rühren. 2 Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker beigeben, ca. 2 Minuten weiterrühren. Ein Eigelb nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Die etwas abgekühlte Schokolade darunterrühren. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Rest beigeben, kurz weiterschlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Schokolademasse rühren. Mandeln, Mehl und Backpulver mischen, lagenweise mit dem restlichen Eischnee
sorgfältig darunterziehen, in die vorbereiteten Formen verteilen, glatt streichen.

Backen: Ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus den Formen nehmen, auf ein Gitter stürzen, auskühlen.

Füllung/Glasur

  • 120 Gramm Backmaziparn
  • 35 Gramm Sauerkirschen im Glas
  • 1/2 Teelöffel Zitronensaft
  • 3 Esslöffel Johannisbeergelee
  • 50 Gramm Butter
  • 100 Gramm dunkle Schokolade (Cailler Cuisine Noir 64 Prozent), fein gehackt
  • 50 Gramm Puderzucker
  • einige goldene Zuckermandeln oder Zuckerperlen zum Verzieren
  • evtl. essbares Blattgold

Marzipan, Sauerkirschen und Zitronensaft zu einer weichen Masse pürieren, auf eine Torte
geben, glatt streichen, die andere Torte mit der Unterseite nach oben daraufsetzen. Torte mit
Johannisbeergelee rundum bestreichen. Butter in einer Pfanne warm werden lassen, Schokolade beigeben, bei kleinster Hitze langsam schmelzen. Puderzucker nach und
nach darunterrühren, Glasur glatt rühren. Die Torte mit einem Spachtel rundum damit bestreichen, nach Belieben verzieren.

Hinweis: Essbares Blattgold ist in Lebensmittelabteilungen von Warenhäusern oder per
Internet erhältlich.

Tipp: Die Torte 1 Tag im Voraus zubereiten, fertig verziert und zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Die Torte schmeckt so noch besser.

Vor- und zubereiten: ca. 1 Stunde. Backen: ca. 25 Minuten. Kühl stellen: ca. 30 Minuten. Für zwei Springformen von je ca. 18 cm Durchmesser, gefettet und bemehlt.

Feiern Sie Advent mit SI online - öffnen Sie jeden Tag ein neues Fensterchen und gewinnen Sie tolle Preise.

Auch interessant