Hyundai i40 Angriff auf die Etablierten

Koreanische Hersteller drängen mit westlichem Design und günstigen Preisen auf den europäischen Markt. Der Mittelklassekombi Hyundai i40 wirft zusätzlich eine Reihe serienmässiger Extras in die Waagschale.


Von wegen Fernost: Der Hyundai i40 ist speziell für Europa gemacht und wird den Markt aufmischen.
Von wegen Fernost: Der Hyundai i40 ist speziell für Europa gemacht und wird den Markt aufmischen.

Bis Ende der 90er-Jahre war Hyundai noch eine Nischenmarke in der Automobilwelt – 2010 schaffte sie es schon auf den fünften Platz der weltweiten Verkaufsstatistik. Um diese Erfolgsgeschichte fortzuführen, spielen die Koreaner einen weiteren Trumpf: den i40. Ab August steht der ausgewachsene Mittelklassekombi bei den Schweizer Händlern und soll die etablierte Konkurrenz ordentlich aufmischen. Tatsächlich bringt er sich mit schicker Optik in der neuen Hyundai-Designsprache, umfangreicher Sicherheitsausstattung,

Verbrauchswerten unter acht Litern, dem Fünf-Jahres-Garantieund -Gratis-Service-Paket und einem Startpreis von CHF 30 990.– in eine Erfolg versprechende Startposition. Und nicht zuletzt das serienmässige Komfortpaket soll die bekannten Platzhirsche mit LED-Tagfahrlicht, Klimaanlage und beheizbaren Aussenspiegeln das Fürchten lehren. Da Hyundai neben Privatkunden vor allem Flottenkunden ins Visier nimmt, rollt als erstes Modell der Kombi auf den Markt. Schon die Abmessungen, das Ladevolumen und der Fahrkomfort des neuen Herausforderers sprechen für sich. Bei 4,77 Metern Länge geht es im Innenraum klassentypisch grosszügig zu. Die Sitze erweisen sich als durchaus langstreckentauglich, und der Laderaum fasst bis zu 1719 Liter.

Dank elektrisch öffnender Heckklappe, niedriger Ladekante und einem praktischen Gepäckmanagementsystem kann Gepäck jeglicher Art rückenfreundlich und sicher verstaut werden. Schade nur, dass «keine 4×4-Version vorgesehen» ist, wie der Schweizer Hyundai-Generaldirektor Diego Battiston erklärt. Trotz dem kleinen Wermutstropfen erscheint das Verkaufsziel von 500 Stück bis Ende Jahr aber realistisch.

Auch interessant