«SKYFALL» (GB/USA ) Auferstehung eines Agenten

Die Story: Dem englischen Geheimdienst wird eine Festplatte entwendet, die die Namen sämtlicher Geheimagenten enthält. Agent 007 (Daniel Craig) wird von M (Judi Dench) auf den Hacker angesetzt. Es ist Raoul Silva (Javier Bardem), ein ehemaliger Geheimagent, der von M fallen gelassen wurde und jetzt einen ganz privaten Rachefeldzug gegen seine ehemalige Chefin führt.
Hochspannung: James Bond legt eine atemberaubende Verfolgungsjagd im Suk und auf den Dächern von Istanbul hin. Unten: Bösewicht Silva und Bond-Girl Sévérine.
© Sony Pictures Hochspannung: James Bond legt eine atemberaubende Verfolgungsjagd im Suk und auf den Dächern von Istanbul hin. Unten: Bösewicht Silva und Bond-Girl Sévérine.

Die Schauspieler: Regisseur Sam Mendes hat eine fantastische Crew um sich gescharrt: Daniel Craig ist wirklich gut, brutal, nur wo nötig, und mit feinem englischem Humor ausgestattet. Glänzend Dame Judi Dench in der Rolle von M; grossartig, wenn auch etwas überspitzt, Javier Bardem als Bösewicht Silva: blond, leicht gestört und richtig fies.

Der Regisseur: Man war auf die Arbeit von Sam Mendes («American Beauty») richtig gespannt. Der Engländer hat die Kurve gekriegt und einen James Bond hingelegt, der den Fans wieder Spass macht: mit spektakulären Actionszenen, tollen Bildern, einer guten Story und ironisch-witzigen Dialogen.

Die Szene: Der Film beginnt mit einer mehrminütigen Verfolgungsjagd durch Istanbul. Spektakulär die Szenen im Suk und auf den Dächern der Altstadt.

Das Jubiläum: Vor 50 Jahren kam mit «James Bond jagt Dr. No» der erste der mittlerweile 23 Bond-Filme in die Kinos. Die Fan-Gemeinde des smarten Engländers im Dienste Ihrer Majestät ist immer noch gross.

Das Fazit: Ein unterhaltsamer, guter und kurzweiliger James-Bond-Film. 

 

Bewertung: * * * * *  
Länge: 143 Min.
Regie: Sam Mendes 
Kinostart: 1. 11.

 

 

Auch interessant