«DSDS» Aus für Ines Redjeb

Ein Superstar muss die Zuschauer unterhalten - Der 22-jährigen «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin gelang dies nicht: Ines Redjeb ist vom TV-Publikum abgewählt worden.
Ines Redjeb sang in der vierten Mottoshow «Like a Prayer» von Madonna.
© RTL Ines Redjeb sang in der vierten Mottoshow «Like a Prayer» von Madonna.

Ines Redjeb konnte in der vierten Mottoshow weder die Jury, noch die TV-Zuschauer überzeugen: Sie muss die Show «Deutschland sucht den Superstar» verlassen. Die 22-jährige Jura-Studentin begeisterte bisher vor allem mit ihrem Aussehen und ihrem Kleidergeschmack, doch laut Jury fehle ihr die Bühnenpräsenz. Ein Superstar müsse das Publikum unterhalten und das tue sie nicht, sagte Jurymitglied Volker Neumüller. 

Auch Dieter Bohlen fand Ines Auftritt langweilig: Sie müsse sich schon etwas bewegen und nicht einfach nur da stehen wie ein Mikrofon-Ständer. Die Kritik sass. Ines Redjeb hatte bereits vor der Entscheidung kein gutes Gefühl mehr. Um Mitternacht war die Party für sie endgültig vorbei: Der Moderator Marco Schreyl verkündete, dass Ines Redjeb von den Zuschauern abgewählt worden ist.

 

Auch interessant