Menowin Fröhlich Bad Boy ist mit Rüpel-Rapper Sido verwandt

Freude bei Menowin Fröhlich. Seine Familie zählt ein Mitglied mehr: Rapper Sido und der Ex-«DSDS»-Kandidat sind verwandt. Ihre Grosseltern waren Geschwister.
Menowin Fröhlich freut sich über den plötzlichen Familienzuwachs.
© Getty Images Menowin Fröhlich freut sich über den plötzlichen Familienzuwachs.

Diese Familie hat die Musik im Blut: Menowin Fröhlich, 22, («Deutschland sucht den Superstar») und Rapper Sido, 29, sind verwandt, wie Bild.de berichtet.Die Grosseltern der beiden Künstler waren Geschwister.

«Vor einem Jahr erzählte mir meine Oma, dass Sidos Opa ihr Bruder ist», sagt Menowin in der aktuellen «Bravo». Gesehen hatten sich Fröhlich und Sido allerdings noch nicht - bis jetzt. In Sidos Berliner Wohnung kam es zum ersten Treffen. «Wir haben uns mit Handschlag begrüsst», erzählt Menowin. «Ich wusste nicht, dass er so cool ist. Er sagt was er denkt. Genau wie ich.»

Wenn das Zwischenmenschliche also stimmt, wie sieht es musikalisch aus? Sido will der Karriere seines Verwandten auf die Sprünge helfen. «Sido hat mir versprochen, dass er mich unterstützt. Deshalb wird er darauf achten, dass mich niemand verarscht», meint Menowin. «Er wird für mich so was wie ein grosser Bruder sein.»

Neben dem «grossen Bruder» kann Menowin vielleicht bald auch auf die Hilfe von Musik-Grösse Timbaland, 38, zählen. Dieser sah Menowins Michael-Jackson-Interpretation bei «Deutschland sucht den Superstar» und war hell begeistert, wie Bild.de berichtet. Für den Produzenten sei klar: Dieser Junge hat Superstar-Potential! Timbaland soll von Menowins Talent gar so überzeugt sein, dass er sich eine Zusammenarbeit vorstellen könne. Mit Sido und Timbaland an der Seite kann für den «DSDS»-Zweitplatzierten wohl nicht mehr viel schief gehen.

Auch interessant