Safari-Trend Der Kuss des Elefanten

Parkas, Militärjacken, Khaki-Shorts und Cargo-Hosen haben Hochsaison im Frühling.
Safarimode in der City: Anna trägt zwei T-Shirts von Big/Kookaï (CHF 24.90/85.-), Shorts und Schuhe von Zara (CHF 79.90/179.-), Tasche Timberland bei Manor (CHF 49.-), Plüschelefant WWF bei Franz Carl Weber (CHF 119.-)
© Geri Born Safarimode in der City: Anna trägt zwei T-Shirts von Big/Kookaï (CHF 24.90/85.-), Shorts und Schuhe von Zara (CHF 79.90/179.-), Tasche Timberland bei Manor (CHF 49.-), Plüschelefant WWF bei Franz Carl Weber (CHF 119.-)

Der sogenannte Utility Chic, bequeme Mode mit einem Touch Safari, feiert ein Comeback. Neu gemixt, mit Details wie Applikationen und betonten Schultern, sind die Teile auch citytauglich. Weit weg vom 90er-Jahre-Grunge und mit neuer Raffinesse.

Das Schönste dabei: Es schwingt immer ein Hauch Abenteuer in Afrika mit, eine Prise Safari-Feeling eben.

Auch interessant