Ascot 2010 Die schrägen Vögel und ihre Hüte

An der traditionsreichen Pferderenn-Woche von Ascot zeigt sich – wie jedes Jahr – nicht nur alles, was Rang und Namen hat, sondern vor allem alles, was einen Hut auf dem Kopf tragen kann. Sofern man bei den diesjährigen Kreationen noch von Hüten sprechen kann.

Nein, in Ascot geht es nicht um Pferde, sondern ums Sehen und Gesehenwerden. Zwar stehen die traditionellen Pferderennen im Juni noch immer unter der Schirmherrschaft des britischen Königshauses – doch das normale Volk stiehlt den Royals allmählich die Show.

Die Hut-Show, um genauer zu sein. Denn in Ascot darf weder eine echte Lady noch ein echter Gentleman ohne Kopfbedeckung erscheinen. Und über die Jahre hat sich ein wahrer Wettbewerb um den auffälligsten Kopfschmuck entwickelt.

Welche Kreationen dieses Jahr für Aufsehen sorgen, sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant