Schweizer Illustrierte Ein neues Zeitalter

Das Tagebuch von Nik Niethammer, Chefredaktor.

iPad Es ist dünn wie Knäckebrot, zwischen 680 und 730 Gramm leicht und hübsch anzusehen: das neuste Produkt aus dem Hause Apple. Mit dem lapidaren Satz «Wir nennen es das iPad» hatte Apple-Chef Steve Jobs den Flach-Rechner am 27. Januar 2010 in San Francisco vorgestellt. Ich besitze seit zwei Monaten ein solches Bijou. Mein erstes Fazit: Ein Leben ohne iPad ist möglich. Aber nicht sinnvoll! Ich gebe gerne zu: Das Gerät hat mich gepackt, ich bin ein iPader!

Mit meinem Tablet-Computer kann ich im Internet surfen, Mails schreiben und empfangen, fernsehen und Videos schauen. Ich kann aber auch im App- Store, einer Art Kiosk im Internet, sogenannte Apps kaufen und runterladen.

Vier Monate nach dem offiziellen Verkaufsstart des iPad gibt es bereits mehr als 20 000 Apps zu kaufen, viele davon in kostenlosen Probierversionen. Angeboten wird so ziemlich alles: Spiele, Bücher, Unterhaltungsprogramme. Aber auch Zeitungen und Zeitschriften.
Warum ich Ihnen das alles erzähle? Weil Sie, liebe Leserin, lieber Leser, die Schweizer Illustrierte ab sofort auch digital kaufen können. Als weltweit erstes Produkt des Verlagshauses Ringier (zu dem die Schweizer Illustrierte gehört) bieten wir Ihnen die SI im App-Store an.

99 Jahre nach der Gründung der Schweizer Illustrierten Zeitung und 208 Tage nach der offiziellen Präsentation des iPad beginnt für uns ein neues Zeitalter: Wir bedrucken nicht mehr nur Papier, wir produzieren unsere Bilder und Geschichten neu auch digital.
Auf dem iPad können Sie alle Geschichten und fast alle Rubriken der aktuellen Schweizer Illustrierten lesen. Individuell gestaltet. Mit vielen zusätzlichen Bildern und Videos. So kommen Sie Ihren Stars noch näher.

Der Anfass-Rechner ist kinderleicht zu bedienen. Mit einem Fingerwisch gelangen Sie von einem Artikel zum nächsten. Mit einem leichten Tippen öffnen Sie Bildergalerien. Ziehen Sie zwei Finger auf dem Bildschirm auseinander, vergrössert sich die Schrift. Probieren Sie es aus – es macht Spass!

Ausnahmsweise finde ich es in Ordnung, wenn Sie dieses Heft jetzt kurz zur Seite legen und sich die App der Schweizer Illustrierten im App-Store besorgen (Sie kommen aber gleich wieder, ja?). Die erste Ausgabe ist übrigens gratis.
Wie gefällt Ihnen unsere SI-App? Ich freue mich auf Ihre Reaktionen und Zuschriften.
Ich wünsche Ihnen viel Lesespass mit Ihrer Schweizer Illustrierten – wie gewohnt als gedrucktes Magazin oder neu auf dem iPad in der digitalen Ausgabe!

Fünf Fragen zur SI-App
Wo erhalte ich die Schweizer Illustrierte fürs iPad?
Laden Sie sich Ihre SI-Ausgabe im App-Store herunter.
Was kostet die SI im Internet-Kiosk?
Die aktuelle Nummer erhalten Sie kostenlos! Ab kommender Woche ist die digitale Ausgabe der Schweizer Illustrierten zum Preis von CHF 4.40 erhältlich.
Was unterscheidet Print und iPad?
Zurzeit sind die Rätsel- und Medizinseiten der gedruckten Ausgabe noch nicht im iPad abrufbar. Dafür erhalten Sie viele zusätzliche Bilder und Videos.
Kann ich die Schweizer Illustrierte auf dem iPad auch abonnieren?
Eine Abonnementfunktion mit Anbindung an unseren Online-Kiosk erfolgt in Kürze.
Erhalte ich auch ältere Ausgaben der Schweizer Illustrierten?
Sie können die letzten drei Ausgaben der Schweizer Illustrierten im App-Store kaufen – zum Preis von je CHF 4.40 pro Exemplar.
 

Auch interessant