Publireportage | OCHSNER SHOES Ein unvergesslicher Abend!

5000 Franken nur für Schuhe! Die Gewinnerinnen der Ochsner Shoes Shopping Night durften einen Abend lang Schuhe probieren und ihre Einkaufstaschen füllen.

Ding, ding, ding – an diesem Abend wollten die Kassen mit klingeln fast nicht mehr aufhören. Kein Wunder, wenn fünf Frauen einen Abend lang nach Lust und Laune Schuhe shoppen dürfen. «Das erlebt man nur einmal», sagt Nicole Winet, 31, aus Feusisberg. Die Gewinnerin der Shopping Night durfte zusammen mit vier Freundinnen für 5000 Franken Schuhe einkaufen. Der Abend beginnt mit einem Cüpli in der Limousine. Auf der Fahrt zur Ochsner Shoes Filiale am Zürcher Bahnhofplatz gibt Stylistin Luisa Rossi schon einmal erste Shopping-Tipps. Im Laden angekommen, geht es dann gleich los.

Jede verfolgt eine andere Strategie. Anita Winet, die Mutter der Gewinnerin, weiss, was sie will: Schicke Schuhe um mit Hündin Joja auch beim Spaziergang «elegant auszusehen». Sie entscheidet sich für einen beigen Geox-Turnschuh und erspäht sogleich lachsfarbene Keilsandalen «Die will ich auch!» Gleich nebenan sitzt Nicole Keller inmitten von Bergen aus Kartonschachteln. Sie sammelte sich mit Hilfe einer Verkäuferin durch den Laden und probiert jetzt ruhig Paar um Paar an. Denise Hofer steuert gleich die Kinderabteilung an, wählt für ihren Sohn ein paar Sommerschuhe aus und geht dann zur Herrenabteilung: «Für meinen Mann», sagt sie und lacht. Währenddessen begutachtet Jeannine Winet, die Schwester der Gewinnerin, ein paar Schals. «Ich suche nichts Bestimmtes», sagt sie, erblickt die Taschen und stöckelt darauf los. «Davon kann man nie genug haben, oder?»

Prinzessin für einen Abend Gewinnerin Nicole Winet kann ihr Glück immer noch kaum fassen «Auch wenn man so viel Geld auf einmal für Schuhe hätte, würde man es nicht ausgeben!» Sie sucht zuerst nach einem flachen Modell «Damit ich mit meinem zweijährigen Sohn Levi beim Springen besser mithalten kann.» Ganz am Schluss findet sie auch noch etwas Passendes für ihren Mann. «Er bekommt zwei Packungen Socken», sagt sie.

Stilettos sind der Sommertrend

Luisa Rossi, welchen Schuh sollte man sich für diesen Sommer unbedingt kaufen?
Einen Stiletto – ein ewiger Klassiker, der in letzter Zeit etwas in den Hintergrund geraten ist und diesen Sommer aber in keinem Schuhschrank fehlen darf.
Sind die Bleistiftabsätze nicht etwas gefährlich?
Nein, überhaupt nicht. Denn das Gute ist, ein Stiletto ist nie höher als zehn Zentimeter. Und wem das zu hoch ist, kann auch ein Modell mit nur drei oder vier Zentimeter hohem Absatz wählen. Wichtig ist einfach, dass er vorne spitz ist.
Zu welchen Outfits passen Stilettos?
Vor allem zum Casual Look. Sie verleihen Jeans zum Beispiel eine elegante Note. Stilettos sind aber ein Allrounder, sie passen auch gut zu einem Kleidchen oder einem Jupe.
Wie sieht es mit Ballerinas aus, sind sie auch ein Klassiker?
Schon, aber diesen Sommer werden sie von den Slippers überholt. Diese flachen Schuhe erinnern an Finken und sollten deshalb gut ausgewählt werden. Ich empfehle eine auffällige Farbe oder exzentrische Details wie Pailetten. Wenn das nicht der Fall ist, sollte das Material besonders edel sein.
Welches ist die Sommerfarbe?
Nude und Beige. Ich persönlich liebe rote Schuhe und rufe sowieso immer wieder auf: Mut zur Farbe!

Ein unvergesslicher Abend!

Stylistin Luisa Rossi (Bild oben). Auf dem Hinweg brach einer ihrer Absätze ab. Zum Glück hat sie meistens Flipflops dabei.

Auch interessant