Mercedes CLA Eine neue Klasse

Mit dem CLA könnte Mercedes einen weiteren VOLLTREFFER landen. Der Mix aus frecher Optik, sportlichem Charakter, Oberklasse-Technologie und relativ günstigem Preis scheint überzeugend.
Windschnittig: Die stromlinienförmige Silhouette und die markanten Seitenlinien machen optisch viel her, bescheren dem Mercedes CLA aber vor allem eine hervorragende Aerodynamik.
Windschnittig: Die stromlinienförmige Silhouette und die markanten Seitenlinien machen optisch viel her, bescheren dem Mercedes CLA aber vor allem eine hervorragende Aerodynamik.

Wie einst beim 300 SL teilt nur eine Lamelle den schmucken Kühlergrill des neuen CLA. Die auffällige Front zeigt die Verwandtschaft zur A-Klasse. Nach dieser ist der CLA auch der zweite Vertreter der neuen Designlinie, die Mercedes-Chefdesigner Gordon Wagener 2010 mit einer viel beachteten Designstudie auf der Detroit Motor Show vorstellte. Das Konzept des viertürigen Coupés kennen wir freilich schon vom vor fünf Jahren eingeführten CLS. Doch nicht nur der Vordermann wird ob der markanten Schnauze mindestens zweimal in den Rückspiegel schauen. Auch der Hintermann staunt nicht schlecht. Denn selten blickte ein Auto so angriffslustig zurück wie der CLA. Die scharfe Optik ist aber nicht nur Schein, sondern macht auch technisch Sinn.

Das 4,63 Meter kurze Kompaktcoupé
erreicht dank seiner dynamischen Linie den besten cw-Wert (0,22) unter den Serienmodellen – gar noch um 0,03 Punkte besser als der Toyota Prius. Seine Aerodynamik verhilft dem CLA zusammen mit den modernen Motoren (122 bis 170 PS) auch zu guten Verbrauchswerten. So begnügt sich das Coupé gemäss Werk mit 4,2 bis 6,2 Litern je 100 Kilometer. Daneben setzt Mercedes wie schon bei der A-Klasse auf viel Sicherheit: Müdigkeitserkennung und Kollisionswarner sind beim CLA schon ab Werk mit an Bord. Doch so wenig in der ersten Reihe an Sicherheit und Ergonomie gegeizt wurde, so stiefmütterlich erscheint der Umgang mit den Passagieren auf der Rückbank. Dort gibts zu wenig Bein- und noch weniger Kopffreiheit. Dafür passen akzeptable 470 Liter Gepäck in den Kofferraum. Und besonders für den Schweizer Markt interessant: Im Herbst wird es den CLA auch mit Allradantrieb geben. Allerdings dürften die 4x4-Varianten dann etwas teurer angeboten werden, als der ab sofort und schon ab CHF 39 900.– erhältliche Basisbenziner mit Frontantrieb. 

Auch interessant