La Zagra, Zürich Antonio: seine Frutti di Mare

Eine neue erstklassige Adresse für Italiantità und tolle Fische draussen im Zürcher Seefeld: «La Zagra», beim Bahnhof Tiefenbrunnen. Am Herd einer, den wir schon lange kennen und schätzen: ANTONIO STURIALE.
Sizilien im Seefeld! 
Antonio Sturiale hat das Restaurant La Zagra eröffnet. Meergetier ist seine Leidenschaft.
Sizilien im Seefeld! Antonio Sturiale hat das Restaurant La Zagra eröffnet. Meergetier ist seine Leidenschaft.

Auf sizilianische Köche kann man sich (meist) verlassen: Im Umgang mit Fisch und Meergetier entwickeln sie so etwas wie einen siebten Sinn. Antonio Sturiale ist ein Sizilianer: Mit welcher Präzision er bei der «Grigliata mista di pesce» den perfekten Garpunkt anpeilt, ist schon beeindruckend. Zander, Lachs, Steinbutt, Scampi – sie waren saftig (Fisch) und knackig (Krebs); Respekt verdient auch der Spinat dazu.

Frutti di Mare prägen im «Zagra» die Karte. Man begegnet ihnen auf dem frisch angesetzten, sämigen Risotto (Gamberetti, dazu Artischocken). Und natürlich auch auf den Spaghetti. Antonio Sturiale kochte zuvor bei Marisa Odermatt («Conti», «Da Angela»); das Rezept für die Spaghetti mit einem ganzen Hummer drüber hat er in die Selbstständigkeit mitgenommen. Wir werden auch die hervorragend gewürzten «Bavette alle vongole veraci» jederzeit wieder bestellen.

Wer Fisch weniger mag, verlässt das hübsch gestylte Restaurant (Service auf zwei Etagen) genauso glücklich. Da gibts erstklassige Kalbsleberli «alla veneziana», mit einer tadellosen Polenta. Da gibts ein Kalbscarré mit Kartoffelgratin und frischem Gemüse. Und zum Dessert ein echtes Feuerwerk: «Millefoglie», «Crema catalana», «Semifreddo alle mandorle», «Torta di mele»!

Sind wir also wunschlos glücklich? Fast! Wir hätten nichts dagegen, wenn Signor Antonio den «Mainstream» verlässt, seinem Talent vertraut und auch mal ein paar frechere Gerichte auf die Karte schreibt. Erste Versuche sind auszumachen: ein «Crudo di pesce» (marinierte rohe Fische mit Capellini und Zitronen-Olivenöl), eine «Zuppa di lenticchie ‹Castelluccio›», also eine währschafte Linsensuppe. Ein Risotto mit Rotbarbe.

Die Weinkarte? Viele gängige Etiketten. Zu fairen Preisen. Die GaultMillau-Punkte? Wir schicken mal 13 davon als Startkapital ins Seefeld.

La Zagra
Ristorante di Antonio Sturiale
Seefeldstrasse 273
8008 Zürich
Tel. 044 550 40 00
www.lazagra.ch

Sonntag Ruhetag
Alle Kreditkarten Maestro Card und Postcard www.lazagra.ch

 

Auch interessant