GaultMillau-Restaurant Die Rennaissance der Klassiker

«Bel-Air» Im Grand Resort Bad Ragaz Ein Fall für zwei! Executive Chef Renato Wüst rückt die grosse klassische Küche ins Scheinwerferlicht. Sushi-Master Joel Enriquez dreht die frechsten «California Rolls». Das «Bel-Air» ist GaultMillaus «Restaurant des Monats».
Renato Wüst und Joel Enriquez
© Bruno Voser

Zwei Welten in einem Restaurant: Executive Chef Renato Wüst, Sushi-Master Joel Enriquez (l.).

Gäste des Grand Resort lieben das «Bel-Air». Eines der besten Hotelrestaurants der Schweiz. Mit ungewöhnlichem Rezept: Zwei Chefs legen zwei Karten auf. Und bitten jeweils am Sonntag zu einem fantastischen Brunch-Buffet.

Die klassische Karte: Executive Chef Renato Wüst spürt die Trends sehr genau. Also schickt er Hardcore-Gourmets ein paar Meter weiter zu Kollege Schmid in die «Äbtestube» und Thai-Freaks ins «Namun». Im «Bel-Air» gehts vorwiegend klassisch zu und her: Meerfische an der Gräte oder im Salz, erstklassiges Fleisch. Etwa ein butterzartes Kalbskotelett von einem sorgfältig ausgesuchten Tierchen aus dem Weisstannental, das (etwas Show darf schon sein) abends auf der Terrasse mit Cognac und Kräutern spektakulär serviert wird. Oder Edles vom Wagen: Roastbeef, Hohrücken, auch mal ein Wagyu-Entrecôte. «Die klassische Küche feiert Renaissance», schmunzelt Wüst. Modern geht natürlich auch: gegrillte Südafrika-Scampi auf französischen Meeresalgen mit hausgemachten, dünnen Dim Sum und einer fantastischen Krustentier-Nage. Steinbuttfilet mit gebratenen Seppioline («wie am Mittelmeer») und weissem Tomatenschaum. Lammkoteletts mit Crème fraîche und Pancetta-Kartoffeln.

Die Asia-Karte: Das «Bel-Air» ist überraschenderweise auch ein Sushi-Restaurant. Und was für eines! Chef Wüst musste die Nachfolge seines langjährigen Sushi-Masters Mister Aoki regeln (ging in Pension) und schnappte ganz unerschrocken dem «Kempinski» St. Moritz einen Top-Mann weg: Der Philippino Joel Enriquez, in Osaka bei berühmten Sushi-Mastern mit gnadenloser Strenge ausgebildet, gilt in der Branche als Star. Die Gäste lieben ihn für seine Sushi und Sashimi. Vor allem aber für seine unglaublichen «California Rolls». Die schmecken toll und heissen heiss: «Fancy Dragon», «Surf and Turf», «Sweet Temptation». Vegi-Rolls, Vegan Rolls? «No problem», lacht Master Joel und legt los. Auf diesen Transfer kann man anstossen. Am besten mit einem Gläschen Sake Karakuchi Gold.

15/20 GaultMillau Punkten:

Restaurant Bel-Air

Grand Resort Bad Ragaz
7310 Bad Ragaz
Tel. 081 303 30 30
Alle Kreditkarten ausser Diners Maestro Card und Postcard
www.resortragaz.ch

 
 
Auch interessant