Rezept Viva la pasta! Forellenravioli mit Orangen

Keine Frage: Die weltbesten Teigwaren gibt es zu Hause! Unschlagbar fein schmeckt Gefüllte Pasta, wenn sie selber gemacht ist. Zum Beispiel mit Fisch, Ricotta, Rindfleisch oder Pesto. Die Zubereitung geht ganz einfach.
Betty Bossi Rezept: Forellenravioli mit Orangen
© Betty Bossi

Familienschmaus! Aussen Pasta, innen Forelle. Von diesen Ravioli bleibt garantiert nichts übrig. 

Zutaten (für 28 Stück)
Füllung
200 g Ricotta
100 g geräucherte Forellenfilets, zerzupft
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 Bio-Orangen, filetiert, beiseitegestellt
1/2 abgeriebene Orangenschale
1 EL Thymianblättchen
3/4 TL Salz
wenig Pfeffer
4 Rollen Pastateig
1 Ei, verklopft
Salzwasser, siedend
50 g Butter
2 EL Thymianblättchen

Vor- und zubereiten ca. 1 Std

Für die Füllung alle Zutaten mit einer Gabel mischen.

Die Teige entrollen, längs halbieren. Je 7 Portionen Füllung in baumnussgrossen Häufchen mit gleichmässigem Abstand auf die untere Hälfte der Teigstreifen geben. Freie Teighälften mit wenig Ei bestreichen, über die Füllung legen, Kanten gut andrücken, dabei eingeschlossene Luft herausdrücken. Ravioli mit einem gezackten Ausstecher (ca. 7 cm Ø) ausstechen.

Ravioli portionenweise im knapp siedenden Salzwasser ca. 5 Min. ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, warm stellen. Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Thymian beigeben, warm werden lassen, bis die Butter schäumt, nussig riecht und der Thymian knusprig ist. Beiseitegestellte Orangenfilets beigeben. Ravioli auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Orangen-Thymian-Butter garnieren.

Auch interessant