Frutt Lodge & Spa, Frutt Stübli Bräute, Kühe und eine Spitzenk

Frutt Lodge & Spa, Melchsee-Frutt OW Gourmets, ab in die Gondel! Im Wander- und Skiparadies Frutt gibts eine tolle Alpine Lodge. Besondere Merkmale: Spitzenküche, Spitzenkeller.
Alpine Lodge, Gourmet-Lodge! Hotelier Ralph Treuthardt und Küchenchef Mike Zarges locken Geniesser in die Innerschweizer Bergwelt.
© Bruno Voser Alpine Lodge, Gourmet-Lodge! Hotelier Ralph Treuthardt und Küchenchef Mike Zarges locken Geniesser in die Innerschweizer Bergwelt.

Auf 1920 Metern über Meer ist die Welt mehr als nur in Ordnung: 1200 Kühe ziehen über saftige Weiden. Bräute hauchen in der kleinen Kirche am Melchsee ihr Ja-Wort. Älpler senden gegen Abend den Betruf zum Himmel. Und mittendrin, an privilegierter Lage, steht das Frutt Lodge & Spa, ein raffiniertes Hotel mit stilvollen Zimmern, grosszügigem Spa und riesiger Sonnenterrasse.

Willkommen sind alle: Hungrige Wanderer (im einfacheren Restaurant Tritschli), neugierige Feinschmecker (im «Frutt Stübli»). Letztere sind ziemlich begeistert: Mike Zarges (früher in Flims) kocht zuverlässig und mit Schalk. Die Weinkarte, geschrieben von Geny Hess, ist vor allem bei den Schweizern brillant. Preiswert ist sie auch: Einen Culdrée von Merlot-King Enrico Trapletti gibts für unglaubliche 74 Franken.

Zum Essen. Die Begrüssung in Form eines «Belpuccino» war herzlich: Gurken, Joghurt, Belper Knolle im Süppchen, dazu ein zarter Bachsaibling und ein Quinoasalat. Den «Etikettenschwindel» im nächsten Gang liessen wir uns gern gefallen: gesäuerte Emmentaler Spanferkelhaxe! Ehemalige Haxe, müsste man sagen, denn das Fleisch war raffiniert in einen sommerlichen Gelee verpackt. Faszinierend die Thai-Curry-Suppe; sie wurde über eine in einen grünen Reismantel verpackte Seawater-Crevette gegossen. Auch die zweite «Suppe» überzeugte: Gazpacho im Shot-Glas, daneben in Einzelteile zerlegt auf einer feinen Paprika-Mousse angerichtet.

Überraschend der Hauptgang: Eine dicke Tranche vom Kernser Kalbstafelspitz, kräftig angebraten und nicht «nur» schlaff pochiert! Ein Seeteufel-Gulasch (!) auf Taggiasca-Oliven-Stampf war die Alternative aus dem Meer.

Einen schwachen Gang gabs auch: Exzellente Rindsbacken-Ravioli wurden auf einem mittelmässigen, leicht klebrigen Heublumen-Risotto angerichtet. Keine gute Idee! Dafür war die Sauerampferglace (!) im Finale überragend.

Frutt Lodge & Spa
Frutt Stübli
6068 Melchsee-Frutt
Tel. 041 - 669 79 79
www.fruttlodge.ch

«Frutt Stübli» im Sommer nur abends von Do bis Sa geöffnet.
Alle Kreditkarten EC-Direct und Postcard.

Auch interessant