Rüebli-Ramquin Das passt immer

Es muss nicht jeden Tag etwas Ausgefallenes oder Exotisches auf den Tisch: Auch schnelle Alltagsgerichte schmecken fein.
Aus dem Ofen: Rüebli-Ramquin
© Betty Bossi Aus dem Ofen: Rüebli-Ramquin

 Zutaten (für eine ofenfeste Form von ca. 2 Litern, gefettet)

1 Esslöffel Öl
300 g geschnetzeltes Pouletfleisch
1/2 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer aus der Mühle 
200 g Weissbrot (z. B. Tessinerbrot), in ca. 1 cm dicken Scheiben, quer halbiert getoastet
Guss 3 dl Milch 
2 Eier, verklopft
300 g Rüebli, grob gerieben 
150 g Gruyère, gerieben 
2 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten
3/4 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer aus der Mühle

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Backen: ca. 30 Min.

Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren. Pouletfleisch portionenweise bei mittlerer Hitze je ca. 4 Min. anbraten, herausnehmen, würzen (siehe Tipp). Brot ziegelartig in die vorbereitete Form schichten, Pouletfleisch darauf verteilen.

Für den Guss alle Zutaten bis und mit Schnittlauch gut mischen, Guss würzen, über das Brot giessen.

 

Auch interessant