Chili-Brot Das scharfe Baguette!

Sie regen den Appetit an, erinnern an Ferien und schmecken einfach hervorragend: Chilis geben Pfiff und machen gute Laune!
Das scharfe  Baguette!
Das scharfe Baguette!

Zutaten (für 2 kleine Brote)

500 g Mehl
1½ Teelöffel Salz
½ Teelöffel Chilipulver
1–2 grosse rote Chilis, entkernt, fein gehackt
¼ Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt
3–3½ dl Wasser
wenig Kaffeerahm oder Milch, zum Bestreichen

Vor- und zubereiten ca. 25 Min.
Aufgehen lassen ca. 80 Min.
Backen ca. 20 Min.

Mehl und alle Zutaten bis und mit Chilis in einer Schüssel mischen. Hefe und Wasser beigeben, mit der Kelle oder den Knethaken des Handrührgerätes mischen und zu einem geschmeidigen, feuchten Teig kneten.

Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen. Teig halbieren und 2 Rollen von ca. 2 cm Ø formen. Rollen u-förmig auf ein Backpapier legen. An beiden Enden fassen und zu einer Kordel drehen. Teig mit dem Papier auf einen Blechrücken ziehen.

Teig mit wenig Wasser bestreichen, nochmals ca. 20 Min. aufgehen lassen. Ein ofenfestes Förmchen mit heissem Wasser neben die Brote aufs Blech stellen.

Backen
Ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 230 Grad vorgeheizten Ofens, dann ca. 10 Min. bei 180 Grad fertig backen. Herausnehmen, mit Kaffeerahm bestreichen, auf einem Gitter auskühlen.

Hinweis
Grosse Chilis vor der Verwendung probieren, je nach Schärfe die Menge anpassen. Das Brot wird pikanter, wenn kleine Chilis verwendet werden.

Tipp
Das Brennen der Hände nach der Chiliverarbeitung lässt sich vermindern, indem man die Hände an Chromstahl reibt, z. B. im Abwaschtrog oder an einer «Chromstahl-Seife».

Auch interessant