«Wirtschaft zum Frieden» Der Frischekick im alten Wirtshaus

Mitten in der Altstadt gelegen, erlebt das 1445 erbaute Haus ein fulminantes Comeback: dank dem Wirken von Heidi und Fabrice Bischoff.
Legen Wert auf gemütliche Atmosphäre: Gastgeberpaar Heidi und Fabrice Bischoff.
Legen Wert auf gemütliche Atmosphäre: Gastgeberpaar Heidi und Fabrice Bischoff.

Fabrice und Heidi Bischoff haben es geschafft. Die am Untersee aufgewachsene Wirtin und der am Genfersee gross gewordene Küchenchef haben dem geschichtsträchtigen Gasthaus mit seiner einzigartigen Ambiance nach wechselvollen Jahren wieder zu neuer Blüte verholfen.

Die engagierten Wirtsleute legen viel Wert auf eine gepflegte Atmosphäre und einen persönlichen, aufmerksamen und professionellen Service. Genauso wichtig ist für sie eine gute, schmackhafte und tradi­tionelle Küche, die der Chef persönlich mit viel Engagement und Freude für ­seine Gäste zubereitet. Dabei bietet er ­frische Produkte in bester Qualität – zu fairen Preisen!

Das Angebot wird laufend der Saison angepasst. In der heimeligen Gaststube und im lauschigen Garten gibt es mittags einen leichten Lunch. Auch zusätzliche Speisen werden spontan am Tisch angeboten. Die Weinkarte enthält eine Vielzahl von guten einheimischen und ausländischen Tropfen.

Zum Auftakt erfreuten wir uns an einem knackigen Gourmetsalat, garniert mit pochierten Flusskrebsschwänzen, Cherrytomaten und Croutons. Der im Dampf auf den Punkt gegarte Kabeljau Royale wurde auf einem Bett aus ­grünem Lauch und neuen Kartoffeln serviert – begleitet von einer milden Rahmsauce mit roten Peperoni.

Ein Genuss auch die sorgfältig poelierten Kalbsmilken auf Blattspinat an einer gut abgeschmeckten Morchelsauce. Der Spinat machte zwar für das Auge keinen marktfrischen Eindruck. Auf der Zunge gab er jedoch keinerlei Anlass zur Klage. Zur Nachspeise liessen wir uns eine lauwarme Tarte Tatin mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Auf Empfehlung der für den Service zuständigen Wirtin begleitete uns zuerst ein einheimischer Müller-Thurgau aus dem Weingut Baumann in Oberhallau, später ein Bandol von der Domaine Lafran-Veyrolles.
 

Wirtschaft zum Frieden
Herrenacker 11
8200 Schaffhausen

Auch interessant