1. Home
  2. People
  3. Life
  4. Essen und Trinken
  5. Marroni-Zwetschgen-Törtli: Direkt vom Baum

Marroni-Zwetschgen-Törtli

Direkt vom Baum

Früher das Brot der armen Leute, heute eine beliebte Abwechslung für verwöhnte Schlemmer: MARRONI sind das süsse Gold des Herbsts.

Verführung Mürbeteig, gefüllt mit Marroni und Zwetschgen.

Zutaten für 8 Förmchen von je ca. 10 cm Ø, gefettet und bemehlt)

Mürbeteig:
200 g Mehl
1 Prise Salz
80 g Zucker
1 unbehandelte Zitrone, nur 1/2 abgeriebene Schale
120 g Butter, in Stücken, kalt
1 kleines Ei, verklopft

Füllung:
400 g Zwetschgen, in Schnitzen
2 Esslöffel Zucker
1 Päckli Kastanien in Caramelsauce (250 g; Idee Betty Bossi)
2 1/2 dl Rahm

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Kühl stellen: ca. 30 Min.
Blindbacken: ca. 15 Min.

Für den Mürbeteig: Mehl, Salz, Zucker und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten.

Formen: Teig zwischen Frischhaltefolie und wenig Mehl ca. 3 mm dick auswallen. 8 Rondellen mit gewelltem Rand von je ca. 12 cm Ø ausstechen, in die vorbereiteten Förmchen legen, dicht einstechen, ca. 30 Min. kühl stellen.

Blindbacken: ca. 15 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Füllung Zwetschgen mit Zucker in einer Pfanne zugedeckt ca. 5 Min. köcheln, auskühlen lassen. Die Caramelsauce der Kastanien zum Rahm giessen, steif schlagen. Kastanien grob hacken, daruntermischen. Kastanienrahm in die Mürbeteigbödeli verteilen, glatt streichen, mit Zwetschgen garnieren, sofort servieren.

Mehr für dich

Tipp: Statt Zwetschgen Birnen verwenden.Lässt sich vorbereiten Mürbeteigtörtli 1 Woche im Voraus backen. In einer Dose gut verschlossen aufbewahren.

 

 

 

Von Betty Bossi am 23.10.2012
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer