Chesa Chantarella, St. Moritz Edel-Skihütte mit Spitzenküche

In der eleganten Skihütte auf Salastrains kocht der ­Südtiroler Paul Schrott. So gut, dass die Gäste neuerdings auch abends auf den Berg pilgern.
Hoch über St. Moritz: Chef Paul Schrott, Gast­geberin Nadine Holzer.
Hoch über St. Moritz: Chef Paul Schrott, Gast­geberin Nadine Holzer.

Flüstern Sie dem Kutscher auf ­Salastrains «Checha» ins Ohr, er wird Sie vor die «Chesa Chantarella» führen. Das dritte Jahr unter der Regie des Grand Hotels Kempinski ist das beste: Paul Schrott, zuvor in Marbella und Florenz mit Erfolg auf Sternejagd, kocht neu am Berg.

Mittags auch mal Pasta, Pizza und Rösti, abends ge­diegene, ziemlich ehrgeizige Gerichte. Fine Mountain Dining am Mittag, serviert an der prallen Engadiner Sonne, an wuchtigen Holztischen und an bequemen Stühlen mit weissem Fell? Ein Tatar vom Engadiner Rind. Ein Black Tiger in einer Hummer-Zitronengras-Suppe.

Ein perfekter Aquarello-Risotto, wahlweise mit schwarzem Trüffel oder feuerrotem Hummerschwanz. Ist «Menü Skihütte» gefragt, gibts keine Qualitätsabstriche: Die Pizza (in einem Dutzend Varianten) wird im Holzofen zubereitet. Fürs Zürcher Geschnetzelte wird ­Savogniner Kalb verwendet.

Und abends? Die allzeit freundliche Geschäftsführerin Nadine Holzer lässt besonders elegant aufdecken, an einzelnen Tischen werden imposante Gross­flaschen entkorkt, Chef Schrott gibt so richtig Gas: Nüsslisalat mit rosa gebratenem Hirschfilet oder Wachtel-Trilogie mit schwarzem Périgord-Trüffel zum Start.

Hausgemachte «Fondue-Ravioli», ein halber kanadischer Hummer oder geschmorte Alpschweinbäckchen zwischendurch. Rücken, Filet und geschmorte Schulter vom Engadiner Berglamm zum Finale. Manchmal ist auch der Standesbeamte zu Gast: Dann nämlich, wenn besonders begeisterte «Checha»-Gäste vor dem heimeligen Kamin gleich heiraten.

Spannend: In St. Moritz kraxelt die gehobene Gastronomie langsam, aber sicher den Berg hoch. Reto Mathis in der Kaviar-Hochburg Corviglia war der Pionier. Ex-«Jöhri»-Küchenchef Marcus Helfesrieder macht im «Paradiso» einen starken Job. Die «Chesa Chantarella» ist die dritte GaultMillau-Adresse mitten im Skigebiet.
 

Restaurant und Hotel Chesa Chantarella
Via Salastrains 10
7500 St. Moritz

Auch interessant