«Michelas Ilge», Arbon TG Ein Wirbelwind in Arbon

Die quirlige Michela Abbondandolo hat ihren Traum verwirklicht. Im Alleingang kocht sie im einst einfachen Beizli für 30 Gäste. Und das unverschämt gut.
Mit viel Talent & Sachverstand: Patronne und Küchenchefin Michela Abbondandolo (r.) mit Weinfachfrau Fleur Combe.
© Dick Vredenbregt Mit viel Talent & Sachverstand: Patronne und Küchenchefin Michela Abbondandolo (r.) mit Weinfachfrau Fleur Combe.

Das Städtchen hat sie zurück! Abverdient hat die talentierte Köchin ihre Sporen in der Brauerei Frohsinn. Als Alleinköchin bei einer aristokratischen Familie in Genf integrierte sie dann auch die französische Küche in ihr Repertoire. Die Wurzeln greifen aber durch, für die treue Kundschaft ist sie «Mamma». Jedes Gericht wird à la minute zubereitet. Unverschämt gut die im Hause hergestellte Pasta. Mittags drei Menüs: Fleisch, Fisch, vegetarisch, angeboten auch in kleinen Portionen. Abends wird elegant aufgedeckt.

Der Fisch kommt direkt aus dem Bodensee vom Berufsfischer. Aber nur dann, wenn es Gesetz und Jahreszeit erlauben. Unter den Suppen entdecken wir die Ribollita (Minestrone-ähnlich) und eine Fonduta (Käse) mit weissem Trüffel. Appetitanregend die Salatbouquets mit Sprossenhäubchen. Neugierde weckt eine sehr spezielle dreierlei Entenvariation. Eine kaum zu bewältigende Vielfalt von italienischen Köstlichkeiten wird mit dem Antipasto-Teller serviert.

Weil frisch gekocht, können die Cavatelli mit Crevetten, Rucola und Chili oder die Taglierini mit weissem Trüffel sehr al dente sein. Ein unwiderstehlicher Leckerbissen sind die Spinat-Ricotta-Ravioli. Fleischgerichte wie das Hohrückensteak vom Simmentaler Rind oder ein Zürcher Geschnetzeltes sind Klassiker. Eine Renaissance erlebt die in Ahornsirup karamelisierte Schweinshaxe.

Verführerisch auch die Desserts. Prächtig luftig das Passionsfruchtsoufflé mit Babybanane und Vanilleeis für zwei Personen, geheimnisvoll das Latte fritto (gebackene Milch) – leider oft ausverkauft. Der Service ist in den strammen Händen der angehenden Sommelière, Fleur Combe. Das interessante Weinangebot trägt bereits ihre Handschrift. Wenn es die Zeit erlaubt, wirbelt Michela von Gast zu Gast. – Stellen Sie sich auf einen längeren gemütlichen Abend ein. Bitte reservieren.

Michelas Ilge
Kapellgasse 6
9320 Arbon
Tel. 071 - 440 47 48

Sonntag und Montag Ruhetag
Nur Visa und Mastercard EC-Direct und Postcard
www.michelasilge.ch

Auch interessant