Restaurant Grandi's, Bern Eine zweite Chance? Aber sicher!

Schon ihre Liebefelder «Haberbüni» war aussergewöhnlich. Jetzt wagt es Carmen Grandi unter eigenem Namen. Der Erfolg drohte sie anfangs fast zu erdrücken.
Carmen Grandi überzeugt mit liebevoller Einrichtung und marktfrischer Küche zu fairen Preisen.
Carmen Grandi überzeugt mit liebevoller Einrichtung und marktfrischer Küche zu fairen Preisen.

Bei unserem Besuch strömte das Publikum mit Macht ins Lokal. Das führte zu Schwächen - nicht nur im Service, auch in der Küche.

Wir begannen mit einem schönen Thunfischtatar, für das noch Wasabi und Bergpfeffer angekündigt waren, nach denen wir allerdings mit der Lupe suchen mussten; fein war der dazu gereichte «asiatische» Salat, auf dem wir aber auch Rucola fanden, was uns alles andere als asiatisch anmutete.

Es folgte ein sehr mastiger Artischocken-Mascarpone-Risotto, schon gut, aber einfach zu schwer für eine zweite Vorspeise. Zur Hauptspeise wurde eine eher laue Maispoulardenbrust mit Petersilienwurzelpüree sowie einem (ausgezeichneten) Ratatouille gereicht.

Alles korrekt, aber halt nicht der grosse Wurf; nichts davon war wirklich saisongerecht, und auch von Kreativität war nicht viel zu sehen. Bis wir dann endlich noch das Ingwerparfait kosten durften, verging eine kleine Ewigkeit und uns die Lust. 

Also versuchten wir es noch an einem anderen Tag, hielten uns dann an die À-la-carte-Gerichte. Und wurden prompt bedeutend glücklicher! Appenzeller Gitziwürfeli im Bierteig mit Safran-Sauerrahm-Dip und Salatbouquet zur Vorspeise - was sich spannend anhörte und auch so war.

Sowohl das Wiener Schnitzel von beachtlicher Grösse und mit feinen «Bröseln» wie auch die Hausspezialität, Grandi’s Mistkratzerli, zeugten von bester Produktequalität und gutem Handwerk.

Die Tarte Tatin (mit Birnen!) überzeugte uns schliesslich restlos. Das Weinangebot ist nicht überbordend, aber anständig. Und der Service, wenn er nicht gerade überlastet ist, ist vielleicht eine Spur zu freundlich; wir wollten ja nur essen und nicht gleich in die Familie aufgenommen werden.

Unter dem Strich bleibt: Grandi hat wieder einen schönen Ort geschaffen, an dem man sich zu durchaus fairem Preis auf jeden Fall wohlfühlen kann.
 

Grandi’s Restaurant
Weissensteinstrasse 61
3007 Bern

Auch interessant