Bärlauch-Cordon-Bleu Feiner Frühlingsbote

Im Geschmack erinnert er an Zwiebeln, Schnitt- und Knoblauch. Doch ist er unverwechselbar: Bärlauch lockt uns jetzt zum Sammeln raus ins Freie. Und zum feinen Kochen an den Herd.
Würzig: Mit Bärlauch aufgepepptes Cordon bleu.
Würzig: Mit Bärlauch aufgepepptes Cordon bleu.

Zutaten (für 4 Personen)
4 Kalbsplätzli (z. B. Eckstück, je ca. 150 g), vom Metzger zum Füllen aufgeschnitten, flach geklopft
½ Teelöffel Salz
wenig Pfeffer
100 g Emmentaler
16 Bärlauchblätter
4 Tranchen Schinken (ca. 100 g)
3 Esslöffel Mehl
100 g Paniermehl
2 Eier
1 Esslöffel Bärlauch, fein geschnitten
Bratbutter zum Braten

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen. Plätzli aufklappen, beidseitig würzen. Käse in Scheiben schneiden. Plätzli belegen. Mehl und Paniermehl je in einen flachen Teller geben. Eier in einem tiefen Teller verklopfen, Bärlauch beigeben. Cordons bleus im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln, im Ei, dann im Paniermehl wenden. Panade gut andrücken. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Hitze reduzieren. Cordons bleus portionenweise beidseitig je ca. 4 Min. braten.

Dazu passt Blattsalat.

Auch interessant