Christstollen Für den Samichlaus

Der bärtige Mann im roten Mantel freut sich am 6. Dezember über ein Versli, ein Gläsli Glühwein – und über knusprige Backwaren!
Für den Samichlaus

Für den Samichlaus

Zutaten
(ergibt 2 Stück von je ca. 600 g)
200 g helle Sultaninen
50 g Zitronat, fein gehackt
3 Esslöffel Rum,
450 g Mehl
1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
2 Esslöffel Zucker
3 Esslöffel Milch
100 g Zucker
1 Päckli Vanillezucker
1 Teelöffel Salz,
1/2 Teelöffel Kardamompulver
1 Messerspitze Muskat
1 Messerspitze Pfeffer
125 g Butter, in Stücken, weich
2 dl Milch, 100 g Mandelstifte, gehackt
50 g Butter, flüssig, Puderzucker zum Bestäuben

Vor- und zubereiten ca. 35 Min.
Aufgehen lassen ca. 3 Std.
Backen ca. 30 Min.

Sultaninen, Zitronat und Rum in einer Schüssel mischen, zugedeckt beiseite stellen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken. Hefe, Zucker und Milch in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren. Mit wenig Mehl bestreuen, stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 30 Min.).

Zucker und alle Zutaten bis und mit Milch in die Schüssel zum Vorteig geben, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.

Beiseite gestellte Dörrfrüchte und gehackte Mandeln darunterkneten.
Formen Teig halbieren. Erste Portion auf wenig Mehl oval 1–2 cm dick auswallen. Den Teig längs zu 2/3 überschlagen. Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Zweite Portion gleich formen. Stollen zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen, mit ­flüssiger Butter bestreichen.

Backen
Ca. 15 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, Stollen mit Butter bestreichen, ca. 15 Min. fertig backen. Herausnehmen, noch heiss mit der restlichen Butter bestreichen, auf einem Gitter auskühlen. Stollen mit einer dicken Schicht Puderzucker bestäuben.

Haltbarkeit
In Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 1 Woche oder im Tiefkühler ca. 1 Monat.


Auch interessant