GaultMillau-Restaurant Gambas, Bisonfilet, Wolfsbarsch

Restaurant Kokon in Ruggell FL Originell: eine K&K-Küche mit mediterranem Flair. Business-Lunch, Apéro, Abendservice, Raucher-Lounge – die vielfältigen Aufgaben erfüllen die Gastgeber, Chef de Service Karin Kurz und Küchenchef Christopher Füxl, mit Bravour.
Restaurant Kokon
© Marcus Gyger, Roland Korner

Auch ohne Industrie-Charme edel: Die Gastgeber Karin Kurz und Christopher Füxl – mit Wolfsbarsch – sorgen sofort für Wohlbefinden.

Die Ansprüche ans Restaurant im Kokon Corporate Campus in Ruggell FL sind hoch: Das Team muss von mittags bis Mitternacht in allen gastronomischen Belangen topfit sein; Business-Lunch, Apéro, Abendservice, Raucher-Lounge (diskret versteckt hinter schwerer Holztür mit den goldenen Lettern «Privé»). Für sofortiges Wohlgefühl sorgt die herzliche Begrüssung durch die Kärntner Chef de Service Kordula Kurz, die ihre Brigade unauffällig dirigiert.

Auch in der Küche hat ein Österreicher das Sagen: Küchenchef Christopher Füxl ist ausgebildeter Sommelier, er bestimmt auch, was in die Gläser kommt. Österreichische Weine sind zwar unter «restliche Welt» gelistet, aber sehr gut vertreten. Das macht Sinn, die Speisekarte baut auf K&K-Küche – kein Restaurant ohne Wienerschnitzel! Dasjenige, das Füxl in klassischer Kombination mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren auftischt, zeugt von handwerklichem Können. Genauso das Amuse-Bouche, das man uns serviert: butterweiches Bisonfilet vom Lavasteingrill, saftig und aromatisch, der Kartoffelschaum mit den Randenwürfeli stimmig.

Seine Kreativität lebt Füxl beim Menü aus. Wir kosten daraus eine Variation vom Schweizer Milchkalb mit Kohlrabi und schwarzem Trüffel: harmonische Aromen, die Konsistenzen und Temperaturen variantenreich. Da klingt Potenzial an. Die gebratene Gänsestopfleber ist tadellos, der Traminer Schaum eine gelungene süsse Komponente. Mediterran die Zwischengänge: der Kartoffelstampf zu den Gambas ist mit getrockneten Tomaten aufgepeppt, die versprochene Schärfe der Tagliarini mit Tomatensauce leider etwas gar leicht. Als Hauptgang wählen wir geschmorte Kalbskopfbacken mit Kartoffelpüree und Gemüse. Die Beilagen sind tadellos, die Bäggli weich und zart, nur die Sauce hat zu viel Tomatenpüree abbekommen.

Mehr als versöhnlich der süsse Abschluss: Die Terrine von der Zartbitterschokolade flirtet mit der Passionsfruchtsäure – harmonisch, leicht, überzeugend.

13/20 GaultMillau-Punkten:
Restaurant Kokon
Industriering 3
9491 Ruggell
Telefon +423 373 43 43
Sonntag geschlossen, Samstag ab 17.30 Uhr geöffnet
www.kokon-restaurant.li

Auch interessant