GaultMillau-Restaurant Was der Captain empfiehlt

Das Prunkstück von Küchenchef Hennig Prahl, der sich im «Höfli» in Pratteln BL einen Namen gemacht hat, ist die täglich wechselnde «Captain’s Plate»: Fischgerichte mit «Schuppen, Scheren oder Zangen». 
GeultMillau
© Marcus Gyger

Der Chef in der Küche: Henning Prahl setzt seine modernen und puristischen Visionen konsequent um.

Im denkmalgeschützten Traditionsrestaurant «Dalbenegg» setzt Küchenchef Henning Prahl seine moderne und puristische Vision konsequent um. Den Gästen gefällts. Oft finden gar einige keinen Platz.

Die übersichtliche Karte setzt auf frische und kreative Kombinationen, mit einem besonderen Fokus auf Fischgerichte – so gibt es etwa eine täglich wechselnde «Captain’s Plate» mit «Schuppen, Scheren oder Zangen». Als Einstimmung – auch auf den Frühling – offeriert Küchenchef Henning Prahl geräucherte Crevetten, mariniert mit den ersten zarten Bärlauchblättern. Dass der Winter noch nicht weit ist, daran erinnert der warme Radicchio als Vorspeise. Frech und geschmacklich sehr gelungen die Kombination der edlen Bitteraromen mit der Frische eines erstklassigen Büffelmozzarellas und von – leider etwas zu kühl servierten – Grapefruitfilets; alles aufgepeppt mit gehackten Pistazien und einer leichten Moutarde-Vinaigrette.

Perfekt umgesetzt auch die Kartoffelcremesuppe mit einem Häubchen Rahmschaum und Seehasenkaviar. Schade nur, dass die Suppe zu kalt serviert wurde. Nichts auszusetzen gibt es dafür an der geschmorten Lammhaxe mit einem hervorragenden Thymianjus – dem Wusch nach einer Zugabe vom etwas knapp bemessenen Jus wird gerne nachgekommen. Generell muss man dem «Dalbenegg» ein Kompliment für den zuvorkommenden und unkomplizierten Service machen – sogar jeder Wein im Keller mit Italien-Schwerpunkt wird ab 5 dl Konsumation gerne geöffnet!

Bestens gelungen auch ein perfekt gebratenes Wolfsbarschfilet unter einer knusprigen, aber nicht trockenen Kapernkruste, begleitet von einem raffinierten Fenchelstock. Fürs farbliche Ausrufezeichen sorgt ein pfiffiger Streifen Randenvinaigrette.

Die Dessertauswahl ist beschränkt und hat auch in der Umsetzung noch Verbesserungspotenzial.

12/20 GaultMillau-Punkten:
Restaurant St. Albaneck
St. Alban-Vorstadt 60
4052 Basel 
Tel. 061 271 60 40
Samstag ab 18 Uhr geöffnet Sonntag geschlossen
www.stalbaneck.ch

Auch interessant