GaultMillau-Restaurant Turbot, Onsen-Ei & Bock vom Trio infernale

«The Dolder Grand», Zürich: Kein Wunder, war der Event innert Stunden ausverkauft. Zürichs Stars Heiko Nieder, Hans-Peter Hussong und Rico Zandonella kochten gemeinsam: eine 54-GM-Punkte-Brigade!  
The Dolder Grand, Hieko Nieder, Hans-Peter Hussong, Rico Zandonella
© Marcus Gyger

Drei Zürcher 18-Punkte-Chefs, drei Stilrichtungen: Heiko Nieder, Hans-Peter Hussong und Rico Zandonella (v. l.) kochten für einen Abend zusammen.

Warum hat Heiko nicht schon viel früher angerufen?», fragte sich Hans-Peter Hussong («Wiesengrund», Uetikon am See). «Es hat mir jedenfalls viel Spass gemacht, mit meinen beiden Berufskollegen gemeinsam zu kochen.» Auch für Rico Zandonella («Rico’s», Küsnacht) wars kein Abend wie jeder andere: «Jeder von uns hat einen ganz eigenen, unter-schiedlichen Kochstil. Für die Gäste war es bestimmt spannend, das mitzuerleben.»

Heiko Nieder war im «Dolder Grand» der Gastgeber, steuerte erst fantastische Apéros bei, dann einen Steinbutt aus der Bretagne mit Kaviar und buttrig-leichter Sauce. Hans-Peter Hussong liess sich in Rafz frische, knackige Spargeln stechen, legte einen südafrikanischen Kaisergranat dazu, servierte zum Hauptgang ein Maibock-Entrecôte aus Österreich, auf grillierter Gewürzmelone. Rico Zandonella rückte seine «signature dishes» raus: Lasagnette «Tre Limone» mit Calamaretti, Onsen-Ei aus dem Zürcher Oberland mit Morcheln und Minze, Wachteln mit Foie gras und Popcorn (!). Den Schlussapplaus kriegte Chef Heiko – für ein Dessert mit Waldmeister, Sellerie, Basilikum und – Campari!

Auch interessant