Rezept Im feinen Osten

Willkommen auf einer kulinarischen Reise durch Osteuropa! Neugierig machen nur schon die Namen der Gerichte: Mazurek, Börek, Blini.
Blini mit Nussbaum

Gefüllte Plätzchen: Die Blini können bereits am Vortag zubereitet und dann aufgewärmt werden.

Zutaten (für 4 Personen, ergibt ca. 14 Stück)

Teig
40 g Buchweizenmehl
40 g Weissmehl
1/2 Teelöffel Salz
5 g Hefe, zerbröckelt
ca. 2 dl Milch
2 Esslöffel Crème fraîche
50 g Butter, flüssig, leicht abgekühlt
1 frisches Eiweiss, steif geschlagen
Öl zum Backen

Füllung
11/2 dl Halbrahm, steif geschlagen
ca. 4 Esslöffel Baumnüsse, gemahlen
1 Esslöffel Nusslikör (Ratafia), nach Belieben
1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle
Garnitur: ca. 40 g Lachsrogen (oder Kaviar), nach Belieben, Salatblätter, Kerbel

Vor- und zubereiten ca. 20 Min.
Quellen lassen ca. 30 Min.

Für den Teig Mehl und Salz mischen. Hefe mit der Milch verrühren, beigeben, glatt rühren. Crème fraîche darunterrühren. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. quellen lassen. Dann Butter darunterrühren, den Eischnee darunterziehen, sofort backen.

Backen Wenig Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Pro Stück ca. 2 Esslöffel Teig hineingeben, mit dem Löffel schnell zu einem Plätzchen (ca. 10 cm Ø) verstreichen, Hitze reduzieren. Wenn die Unterseite nicht mehr klebt, Blini wenden, zweite Seite backen, im auf 60 Grad vorgeheizten Ofen warm stellen.

Für die Füllung Alle Zutaten bis und mit Likör sorgfältig mischen, würzen. Blini füllen, garnieren.

Lässt sich vorbereiten Blini 1 Tag im Voraus zubereiten, auskühlen, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Im auf 60 Grad vorgeheizten Ofen ca. 15 Min. warm werden lassen.

Auch interessant