«Victoria», Kandersteg, BE Kalbskinn im «Belle Epoque»-Ho

Hier feiert alt Bundesrat Dölf Ogi seine grossen Partys. Und hier werden auch Geniesser verwöhnt: «Ritter» heisst das Restaurant im liebevoll geführten Belle-Epoque-Palast. Und Christian Jurt der begabte Koch.
Bratwurst, Alpen-Tapas oder Gourmet-Menü? Casimir Platzer und sein neuer Küchenchef Christian Jurt sind in Kandersteg hervorragende Gastgeber.
© Kurt Reichenbach Bratwurst, Alpen-Tapas oder Gourmet-Menü? Casimir Platzer und sein neuer Küchenchef Christian Jurt sind in Kandersteg hervorragende Gastgeber.

«Oldest Inn in Kandersteg», so wirbt Hausherr Casimir Platzer für sein «Victoria». Tatsächlich: Seit 1789 wird hier gewirtet, «zur Erquickung und Notdurft der Reisenden und Kranken», wie es damals hiess. Jetzt gibts auch einen Eintrag im «GaultMillau». Weil Küchenchef Christian Jurt den Gast vor eine höchst angenehme Qual der Wahl stellt: Alpen-Tapas, Degustationsmenü oder à la carte?

Alpen-Tapas? Der Chef bittet zu einem «Berner Oberländer Waldspaziergang» mit wachsweichem Wachtelei und Ziegenkäsemousse in der Hobelkäserolle, mit marinierten Waldchampignons und Steinpilz-Eis (!). Marinierter Thunfisch darfs auch sein, mit Zwiebelfenchel-Kompott, Süsswasserfischterrine und Alaska-Rauchlachs-Mousse.

Degustationsmenü? Die Brigade verwöhnte uns im Winter mit einer Komposition von Gänseleber und Feigen, mit einem flambierten Boskop-Apfeltatar, einem leichten Zitronengras-Süppchen und einer sorgfältig gebratenen Rotbarbe. Perfekt auch die sanft gegarten Rindsfilet-Tranchen (Simmentaler Bio-Rind) mit einem Lavendel-Berghonig-Jus. Im Frühling führte der Chef Blätterteig, Enten- und Geflügelleber zu einem Millefeuille zusammen. Die Spargelcreme mit sautierten Morcheln ist überbacken; etwas «old fashioned», aber in einem Haus mit Baujahr 1789 wohl zulässig. Der Scampo ist von bester Herkunft: aus Südafrika und vom Grill; schwarzer Reis (Venere) und roter Thaicurryschaum setzen Akzente. Höhepunkt? Konfierte Kalbskinnbäckchen mit Spargelrisotto und Babyartischocken, gefüllt mit Ratatouille.

Käse- und Dessertvariationen sind nach guter alter Berner Manier grosszügig und sehr bekömmlich. Die Weinkarte pflegt ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis zum nahen Wallis, sympathisiert ein wenig mit dem Tessin und bleibt, abgesehen von einem Abstecher nach Argentinien, den europäischen Nachbarn verbunden.

PS. Kalte Plättli, Bauernbratwurst und Butterrösti gibts hier auch!

Belle Epoque Hotel Victoria
Äussere Dorfstrasse 2
3718 Kandersteg
Telefon 033 675 80 00
www.hotel-victoria.ch


Montag geschlossen. Ab Juli täglich geöffnet.
Alle Kreditkarten Maestro, keine Postcard.

 

Auch interessant