Lammragout Kunst des Schmorens

Butterzart und aromatisch. Im eigenen Saft geschmort feiert Fleisch als Ragout, Haxe oder Braten gerade jetzt im Herbst ein feines Comeback.
Schmeckt Gross und Klein: Lammvoressen.
Schmeckt Gross und Klein: Lammvoressen.

Zutaten (für 4 Personen)
800 g Lammragout
2 Esslöffel Mehl
Öl zum Braten
¾ Teelöffel Salz
¼ Teelöffel Edelsüss-Paprika
100 g Sellerie, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
3 grosse Rüebli, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
2 grosse Zwiebeln, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
2 Knoblauchzehen, halbiert
2 Esslöffel Rosinen
4 dl Weisswein (z. B. Chardonnay)
1 Zwiebel, besteckt mit 1 Lorbeerblatt und 1 Nelke
Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren: ca. 1½ Std.

Lammfleisch mit Mehl bestäuben. Öl in einem Brattopf heiss werden lassen. Fleisch portionenweise rundum ca. 5 Min. anbraten, herausnehmen, würzen. Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen. Evtl. wenig Öl beigeben. Sellerie, Rüebli, Zwiebeln, Knoblauch und Rosinen beigeben, bei mittlerer Hitze ca. 2 Min.andämpfen. Wein dazugiessen, aufkochen, Fleisch und besteckte Zwiebel beigeben, Hitze reduzieren. Schmoren zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 1½ Stunden, evtl. würzen, besteckte Zwiebel herausnehmen.
Dazu passt: Kartoffelstock.

Auch interessant