1. Home
  2. Life
  3. Lammragout: Kunst des Schmorens

Lammragout

Kunst des Schmorens

Butterzart und aromatisch. Im eigenen Saft geschmort feiert Fleisch als Ragout, Haxe oder Braten gerade jetzt im Herbst ein feines Comeback.

Schmeckt Gross und Klein: Lammvoressen.

Zutaten (für 4 Personen)
800 g Lammragout
2 Esslöffel Mehl
Öl zum Braten
¾ Teelöffel Salz
¼ Teelöffel Edelsüss-Paprika
100 g Sellerie, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
3 grosse Rüebli, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
2 grosse Zwiebeln, in ca. 1½ cm grossen Würfeln
2 Knoblauchzehen, halbiert
2 Esslöffel Rosinen
4 dl Weisswein (z. B. Chardonnay)
1 Zwiebel, besteckt mit 1 Lorbeerblatt und 1 Nelke
Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren: ca. 1½ Std.

Lammfleisch mit Mehl bestäuben. Öl in einem Brattopf heiss werden lassen. Fleisch portionenweise rundum ca. 5 Min. anbraten, herausnehmen, würzen. Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen. Evtl. wenig Öl beigeben. Sellerie, Rüebli, Zwiebeln, Knoblauch und Rosinen beigeben, bei mittlerer Hitze ca. 2 Min.andämpfen. Wein dazugiessen, aufkochen, Fleisch und besteckte Zwiebel beigeben, Hitze reduzieren. Schmoren zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 1½ Stunden, evtl. würzen, besteckte Zwiebel herausnehmen.
Dazu passt: Kartoffelstock.

Von Betty Bossi am 6. Dezember 2011