Topinambur-Spiessli auf Endivien-Mandarinensalat Mal was anderes!

Die Kartoffel-ähnliche Knolle Topinambur ist ein wahres Wunder: Wenig Kalorien, aber dank der vielen Vitamine und Mineralstoffe ein Kraftpaket.
Mal was anderes!
Mal was anderes!

Zutaten (für 4 Personen)

Spiessli
500 g Topinambur, geschält, in ca. 1/2 cm dicken Scheiben
200 g Tofu, in 2-3 cm grossen Würfeln oder Dreiecken

Marinade
5 Esslöffel Sesamöl
1 Esslöffel Sojasauce
3 Esslöffel Mandarinensaft
1 Stück in Sirup eingelegter Ingwer, fein gehackt
1 Esslöffel Sirup (vom Ingwer)
1 Esslöffel Sesampaste (Tahin)
3 Messerspitzen Korianderpulver
1 Esslöffel Bratbutter

Salat
2 Esslöffel Sesamöl
1 Endiviensalat (ca. 600 g) in Streifen
1 Esslöffel Sesam
2 Mandarinen, in Schnitzen

Vor- und zubereiten ca. 40 Min.
Weiterverarbeitung ca. 1 Std.

Für die Spiessli Dämpfkörbchen in eine weite Pfanne stellen, Wasser bis knapp unter das Körbchen einfüllen. Topinambur beigeben, zugedeckt aufkochen, bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. knapp weich garen. Topinambur zusammen mit Tofu in einer flachen Form verteilen.

Für die Marinade Sesamöl mit allen Zutaten bis und mit Korianderpulver verrühren, mit Topinambur und Tofu mischen, zugedeckt ca. 1 Std. marinieren.

Topinambur und Tofu aus der Marinade nehmen, abwechslungsweise auf Spiesschen stecken. Marinade beiseite stellen. Butter in einer Bratpfanne heiss werden lassen, Spiessli beidseitig je ca. 2 Min. braten, herausnehmen, warm stellen.

Für den Salat Sesamöl in derselben Pfanne heiss werden lassen, Endivienstreifen beigeben, ca. 2 Min. rührbraten. Sesam und Mandarinen beigeben, kurz mitrührbraten, auf vorgewärmte Teller anrichten. Salat mit beiseite gestellter Marinade beträufeln, Spiessli darauflegen.

Tipp: Beim Kauf von Topinambur auf feste, perlweisse Knollen achten. Möglichst erntefrisch geniessen, da sie wegen ihrer dünnen Schale sehr schnell austrocknen.

Auch interessant