Rezept Birnen-Streusel-Törtli

Unglaublich, was vom Fest an Resten übrig bleibt. Mit etwas Fantasie lässt sich daraus grad noch mal was Feines zubereiten!
Birnen-Streusel-Törtli
© Betty Bossi

Aus hart gewordenen Weihnachtsguetsli zaubern Sie feine Birnen-Streusel-Törtli!

Zutaten (für 2 Mini-Springförmli von je 12 cm Ø, Böden mit Backpapier belegt, Ränder gefettet)

Streusel 150 g hart gewordene, helle Weihnachtsguetsli, zerkrümelt (siehe Tipp), 3 Esslöffel Mehl, 50 g Butterflöckli, kalt
Füllung 150 g Rahmquark, 50 g Zucker, 1 Ei, 1 Esslöffel Hartweizengriess, 1/2 Teelöffel Zitronensaft, 1 Vanillestängel, längs halbiert, Samen ausgekratzt, 3 kleine Birnen (z. B. Gute Luise), 2 in feinen Schnitzen, 1 in Würfeli, wenig Butter, flüssig, abgekühlt wenig Puderzucker zum Bestäuben

Vor- und zubereiten ca. 25 Min.
Backen ca. 30 Min.

Für die Streusel Guetsli, Mehl und Butter in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel mischen, bis die Masse krümelig ist. 2/3 der Streusel in die vorbereiteten Förmchen geben. Für die Füllung Quark mit allen Zutaten bis und mit Vanillesamen gut verrühren. Birnenschnitze mit der Butter mischen, kreisförmig in die Förmchen stellen, Birnenwürfeli dazwischen verteilen. Die Quarkmasse darübergiessen. Restliche Streusel darauf verteilen. 

Backen ca. 30 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Törtchen herausnehmen, leicht abkühlen, Förmchenränder entfernen. Törtchen auf ein Gitter schieben, auskühlen. Mit Puderzucker bestäuben.

Auch interessant