Rezept Einfach gut: Genfer Birnentarte

Süss oder salzig, fruchtig oder währschaft: Wähe Fladen und Tarte sorgen preiswert für gute Laune - beim Belegen des Kuchenteigs gilt: ganz nach Gusto.
Genfer Birnentarte

Zutaten (für 4 Personen, für ein Backblech von ca. 30 cm Ø, mit Backpapier belegt)

Kuchenteig
200 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
75 g Butter, in Stücken, kalt
1 dl Wasser

Belag
31/2 Esslöffel Rohzucker
3 Esslöffel Mehl, wenig Zimt
8 Birnen, in Scheibchen
100 g dunkle Sultaninen
100 g Zitronat
1/2 dl Weisswein (z. B. Vin suisse de pays blanc)
3 Esslöffel Baumnussöl

Guss 
11/2 dl Vollrahm
60 g Rohzucker

Vor- und zubereiten ca. 30 Min.
Kühl stellen ca. 30 Min.
Backen ca. 35 Min.

Für den Teig Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Wasser dazugiessen, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig auf wenig Mehl rund (ca. 32 cm Ø) auswallen, in das vorbereitete Blech legen. Boden mit einer Gabel dicht einstechen.

Für den Belag Birnen und alle Zutaten bis und mit Öl mischen, darauf verteilen.

Für den Guss Rahm mit Rohzucker verrühren, darübergiessen.

Backen ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, aus dem Blech nehmen.

Lässt sich vorbereiten Birnenkuchen 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt aufbewahren.

 
Auch interessant