Rezept Sami Niggi, Näggi

Mit feinem Gebäck locken Sie Ihre Kinder dieser Tage hinter dem Ofen hervor.
Samichlaus und Schneemann

Darf in keinem Chlaussack fehlen. Und selbst gebacken schmeckt der Grittibänz am besten.

Zutaten (für 1 Samichlaus und 1 Schneemann)

Hefeteig 500 g Zopf- oder Weissmehl
11/2 Teelöffel Salz
3 Esslöffel Zucker
1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
60 g Butter, weich
21/2 dl Milch
1 Ei, verklopft

Zum Verzieren Rosinen, Hagelzucker und Marzipanrüebli, 1 Teelöffel Rahm

Vor- und zubereiten ca. 45 Min.

Aufgehen lassen ca. 1 Std.
Backen ca. 30 Min. und 25 Min.

Samichlaus formen und verzieren 1/3 des Teiges (ca. 300 g) für den Schneemann zugedeckt kühl stellen. Für den Samichlaus 2/3 des restlichen Teiges zu einem grossen Oval formen, auf ein Backpapier legen. Kopf und Taille abformen (siehe Tipp Bild 1). Aus dem restlichen Teig Mütze (2), Mützenrand (3), Bart, Schnauz und Nase (4), Arme und Hände (5) sowie Stiefel (6) formen. Arme locker um die Schultern legen, dann restliche Teile mit Wasser ankleben. Eine kleine ofenfeste Form mit einem Stück Backpapier an die Stiefelsohlen drücken (siehe Tipp Bild 6). Für die Augen mit einem Messer 2 kleine Einschnitte machen, je 1 Rosine gut hineindrücken, Samichlaus ca. 15 Min. kühl stellen. Das restliche Ei mit dem Rahm verrühren, Chlaus damit bestreichen.

Backen ca. 30 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Schneemann formen aus dem Teig eine grosse, eine mittlere und eine kleine Kugel formen, auf ein Backpapier legen, mit Wasser zusammenkleben. Für die Augen mit einem Messer 2 kleine Einschnitte machen, je 1 Rosine gut hineindrücken, Schneemann ca. 15 Min. kühl stellen. Mit der restlichen Ei-Rahm-Mischung bestreichen, mit Hagelzucker verzieren, ca. 25 Min. backen, herausnehmen, für die Nase 1/2 Marzipanrüebli hineinstecken.

Auch interessant