«Tentazioni», Cavigliano TI Schlemmen im Tessin

Tessiner Gourmets zieht es immer wieder in die «Valli», in ihre Täler. GaultMillaus Entdeckung des Jahres: Matthias und Elvira Althof im «Tentazioni».
Teamarbeit: Erst kocht Matthias Althof. Für die Desserts übernimmt dann seine Frau Elvira das Kommando.
© Bruno Voser Teamarbeit: Erst kocht Matthias Althof. Für die Desserts übernimmt dann seine Frau Elvira das Kommando.

Welch schöne Entdeckung! Ausgangs von Cavigliano, wo die Strasse ins Onsernone-Tal abzweigt, steht ein violett getünchtes, völlig renoviertes Haus. Hier wirten seit Sommer 2010 Matthias Althof und seine Frau Elvira Soler Althof. Und die Gäste rennen ihnen die Bude ein – völlig zu Recht. Man stellt von der «Prima Tentazione» bis zur «Tentazione Finale» das Menü selbst zusammen (zwei Gänge für 55 und acht Gänge für 120 Franken).

Köstlich war schon die Spargel-«Saltimbocca»: in Schinken eingewickelte Spargeln mit geschmolzenem Taleggiokäse und Blattsalat. Betörend gar das geräucherte Zandercarpaccio mit Spinatsalat und einer Kugel Randen-Meerrettich-Sorbet. In einer Glasschale über einer Rechaudkerze wurde die dicke Tomatencremesuppe serviert, bestreut war sie mit flambiertem, leicht schmelzendem Käse. Die Ravioli waren mit Ziegenfrischkäse von gleich nebenan gefüllt, im Teig spürte man Himbeeren und Limonen; aufgetragen wurden sie auf Rhabarberkompott – eine leicht süssliche, sehr spezielle Kreation. Unter einer Glasglocke kam das geräucherte Rindsfilet daher; die beim Heben hervorquellenden Rauchschwaden sorgten für einen effektvollen Gag, zum Fleisch von bester Qualität gabs Kartoffel-Spargel-Ragout. Ein Erlebnis auch der andere Hauptgang: Ein saftiges, ungewürztes Kalbssteak servierte der Chef auf einem Himalaja-Salzstein – das Würzen blieb dem Gast überlassen; die zwei Tomätchen dazu schmeckten zart nach Vanille, der Kräuterrisotto war perfekt.

Die Desserts sind Sache der Patronne: Zu einem warmen Rhabarber-Mandel-Törtchen assortierte sie Himbeer-Rosen-Glace mit einem leichten Duft nach Rosenblättern. Und auch das Traubensorbet mit Brachetto-Traubensaft war himmlisch. Auf der Weinkarte stehen Tessiner zu vernünftigen Preisen, etwa ein Tre Sorelle 2009 von Umberto Monzeglio in Taverne. Das alles verdient schon zum Start 15 Punkte.

Matthias Althof ist unsere «Entdeckung des Jahres» im Tessin.

Ristorante Boutique Hotel Tentazioni
Via Cantonale
6654 Cavigliano
Tel. 091 - 780 70 71
www.ristorante-tentazioni.ch
 

Alle Kreditkarten ausser Diners EC-Direct und Postcard Dienstag geschlossen.
 

Auch interessant