«Zwyssighaus», Bauen UR Seeforellen aus dem Urnersee

«Zwyssighaus», Bauen UR Mit dem Kursschiff über den Vierwaldstättersee nach Bauen und staunen: Stefan Wisotzky kocht im «Zwyssighaus» jedes Jahr besser. Seeforellen und Gitzi etwa.
Top-Adresse am Vierwaldstättersee: «Zwyssighaus»-Koch Stefan Wisotzky.
© Bruno Voser Top-Adresse am Vierwaldstättersee: «Zwyssighaus»-Koch Stefan Wisotzky.

Ein sehr berühmter Psalm wurde im historischen «Zwyssighaus» bereits geschrieben: «Trittst im Morgenrot daher …» (von Pater Alberich Zwyssig). Wir stimmen einen zweiten Lobgesang an: auf den unerschrockenen Koch Stefan Wisotzky, der zusammen mit seiner Partnerin Karin Fuchs abseits aller Hauptverkehrsstränge ein zauberhaftes Restaurant führt. Mut und Fleiss zahlen sich aus: Immer mehr Gäste kommen. Und: Der Chef kocht immer besser.

Bei einem Testessen gibts hie und da so etwas wie ein Aha-Erlebnis. Man spürt: Dieser Gang ist ausserordentlich gut, verdient einen Punktezuschlag. Der Aha-Faktor bei unserem letzten Besuch? Nierli und Leber vom Gitzi, perfekt zubereitet, auf knuspriger kleiner Rösti, an einer wuchtigen Sauce (Gitzijus, Kalbsjus), ziemlich unerschrocken gewürzt. Wisotzky holt die Tierchen höchstpersönlich in Guarda im Engadin ab, wo er weiss, wie liebevoll der Bauer seines Vertrauens die Gitzi aufzieht.

Gitzi-Gänge sind meist nur an Ostern zu haben. Fische gibts (fast) immer. Dafür sorgt die Berufsfischerfamilie Arnold in Seedorf, die bei Wind und Wetter auf dem rauen Urnersee unterwegs ist.

Diesmal im Netz: Aal (gebraten serviert) – und vor allem eine unglaublich zarte Seeforelle. Die Küche nimmt sich zurück, etwas Spargel und vor allem eine sanfte Schnittlauchsauce müssen genügen.

Wir mögen Bärlauch, zumindest in den ersten Tagen der Saison, und kriegten im «Zwyssighaus» die volle Ladung: Bärlauch-Butter. Bärlauch-Schaumsuppe (mit einer hübschen Lachs-Rosette). Und Bärlauch-Risotto. Letzterer war ein kleines Meisterwerk: der Reis vorbildlich «all’onda», der Bärlauch zurückhaltend portioniert.

Wir empfehlen das «Zwyssighaus» als Allwetter-Destination. Natürlich ist die Seesicht an den vier Tischen auf der kleinen Terrasse magisch. Aber auch drinnen in den Gaststuben fühlt man sich sehr wohl.

Restaurant Zwyssighaus
6466 Bauen
Tel. 041 - 878 11 77
www.zwyssighaus.ch

Montag und Dienstag Ruhetag Visa und Mastercard EC-Direct, keine Postcard.

 
Auch interessant