Rosen-Kipferl Spitzbub, Brunsli & Co.

Die Kinder lieben sie, schon das Zubereiten ist ein wahres Fest: WEIHNACHTSGUETSLI verbreiten gute Laune, gerade wenn die ersten Schneeflocken fallen.
So fein duftets an Weihnachten. Selbst gemachte Rosen-Kipferl.
So fein duftets an Weihnachten. Selbst gemachte Rosen-Kipferl.

Zutaten (ergibt ca. 60 Stück)
250 g Mehl, 1 Prise Salz, 150 g Butter, in Stücken, kalt, 4 Esslöffel Rosenwasser (siehe Hinweis), 100 g gemahlene geschälte Mandeln, 90 g Puderzucker
Rosenzucker 4 Esslöffel getrocknete Rosenblütenblätter, 1 Esslöffel beiseitegestellt, 6 Esslöffel Puderzucker

Vor- und zubereiten ca. 1 Std.
Kühl stellen ca. 21/2 Std.
Backen ca. 12 Min.

Für den Teig Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Rosenwasser beigeben, mit kalten Händen rasch zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Mandeln und Puderzucker beigeben, zu einem Teig zusammenfügen, zugedeckt ca. 2 Std. kühl stellen.
Formen Teig kühl halten, portionenweise in fingerdicke Rollen formen, in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, daraus bleistiftdicke Röllchen drehen. Kipferl formen, auf zwei mit Backpapier belegte Bleche verteilen, ca. 30 Min. kühl stellen.

Backen ca. 12 Min. im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen (Heissluft).

Für den Rosenzucker Rosenblütenblätter in einem Mörser fein zerstossen, mit dem Puderzucker mischen, die Kipferl noch heiss darin wenden, auf einem Gitter auskühlen. Mit den beiseitegestellten Rosenblütenblättern bestreuen.
Hinweis Rosenwasser ist in Drogerien, getrocknete Rosenblütenblätter sind auf Wochenmärkten, in Bio- und Teeläden sowie in der Lebensmittelabteilung von grossen Warenhäusern erhältlich.

Haltbarkeit in einer Dose gut verschlossen, kühl und trocken ca. 2 Wochen.

 

Auch interessant