The Blinker, Cham Spurenwechsel zum Geniessen

«The Blinker», Cham, ZG. Auf zu neuen Wegen! Patron Hubert Erni hat mit Küchenchef Martin Feuerecker und Sous-Chefin Michèle Meier ein feines Gespann verpflichtet.
Setzen ein erfrischend originelles Zeichen: Gastgeber und Besitzer Hubert Erni mit Sous-Chefin Michèle Meier und Küchenchef Martin Feuerecker (l.).
© Bruno Voser Setzen ein erfrischend originelles Zeichen: Gastgeber und Besitzer Hubert Erni mit Sous-Chefin Michèle Meier und Küchenchef Martin Feuerecker (l.).

Der «Blinker» ist in zweierlei Hinsicht ein aussergewöhnliches Lokal. Erstens passt es mit seinem erfrischend urban-modernen Styling so gar nicht in die Umgebung von Cham. Zweitens ist es integrierter Bestandteil der Auto-Showrooms der Amag-Garage. Deshalb der Name «Blinker». Patron Hubert Erni ist in Zug eine bekannte Gastro-Figur. Er ist kreativ und weiss, wie man Konzepte umsetzt. Nicht erstaunlich also, dass das sympathische junge Personal in gepflegten Automechaniker-Westen serviert. In der Küche eine junge Brigade, geführt von Martin Feuerecker. Sein Stil ist eine abwechslungsreiche Mode-Küche von Sushi bis Haxen. Sous-Chefin Michèle Meier hat bei Nik Gygax gelernt und bei berühmten Chefs geschnuppert.

Zum Start bestellen wir Crab-Cakes mit Coleslaw-Salat und Zitronen-Aioli. Sehr schmackhaft – das Gericht ist angenehm pikant abgeschmeckt. Konzentriert und perfekt komponiert die Hummerbisque mit Krabbencrostini und Zitronenschaum – schmeckt wie direkt am Meer serviert. Gut auch das gebratene Tunasteak mit Schlangenbohnen, Pfefferschaum und etwas gar fettem Kartoffel-Zwiebel-Gröstel. Ambitioniert dann die Triologie vom Kalb mit Filet, geschmorten Bäggli und panierten Milken. Der Gang wird schön serviert, ist für unseren Geschmack aber überkomponiert und überfordert unseren Gaumen. Nichts Besonderes, aber besonders gross dann zum Dessert eine frisch gebackene Waffel mit Ananaskompott und Rum-Raisin-Glace.

Kurz & gut: Ein junges und freundliches Team umsorgt hier den Gast. In der Küche scheut man keinen Aufwand. Um in der «Blinker»-Sprache zu bleiben, schlagen wir vor, in Sachen Komplexität ruhig einen Gang runterzuschalten. Wer langsamer fährt, sieht bekanntlich mehr von der Landschaft.

Wichtig: Die meisten Gerichte kann man als halbe Portionen bestellen. Die normalen Portionen sind bei unserem Besuch enorm (der Chef ist Bayer!). Sehr beliebtes Mittags-Lokal mit stets wechselnden Angeboten.

The Blinker
Hubert Erni Service  
Alte Steinhausstrasse 15 
6330 Cham 
Tel. 041 784 40 90 

Samstag ab 17 Uhr geöffnet. Sonntag geschlossen.
Alle Kreditkarten ausser Diners und Postcard.
www.the-blinker.biz

 

 

Auch interessant