Bärlauchglace auf Käse-Chip Verblüffend einfach

Ihre Gäste wissen auch ein günstiges Menü zu schätzen. Zuneigung und Liebe schaffen den Mehrwert! Hauptsache: Sie kochen mit Herzblut.
Feiner Auftakt: Sich wohlfühlen beginnt schon bei der Vorspeise.
Feiner Auftakt: Sich wohlfühlen beginnt schon bei der Vorspeise.

Vorspeise (für 4 Personen)

Bärlauchglace
25 g Bärlauch, fein geschnitten
50 g Jungspinat, fein geschnitten
1 Esslöffel Weisswein
1/4 Teelöffel Salz
wenig Pfeffer
1 dl Rahm

Käse-Chips
40 g Parmesan, fein gerieben

Vor- und zubereiten ca. 40 Min.
Gefrieren ca. 4 Std.
Backen ca. 5 Min.

Für die Bärlauchglace Bärlauch und Spinat mit dem Wein pürieren, würzen. Masse ca. 1 Std. anfrieren, Schüssel herausnehmen, Masse mit dem Schwingbesen kräftig durchrühren. Rahm flaumig schlagen, sorgfältig unter die Masse ziehen, zugedeckt im Tiefkühler ca. 3 Std. gefrieren.

Für die Käse-Chips vier Rechtecke von je ca. 5 × 15 cm auf ein Backpapier zeichnen. Papier wenden, auf einen Blechrücken legen. Parmesan auf den vorgezeichneten Rechtecken gleichmässig verteilen.

Backen ca. 5 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, Backpapier vom Blech ziehen, Käserechtecke ca. 1 Min. abkühlen. Mit einem Spachtel sorgfältig vom Papier lösen, sofort über ein Wallholz legen (siehe Tipp).

Servieren
Glace ca. 30 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen. Herausnehmen, mit dem Glaceportionierer Kugeln formen. Je eine Kugel auf einem Käse-Chip anrichten.

Tipp: Das Wallholz auf ein Gitter legen, so rollt es nicht weg. Käse-Chips leicht abkühlen, über das Wallholz legen, leicht andrücken. Auf dem Wallholz auskühlen.

Auch interessant