Bären, Mägenwil AG Wild aus dem eigenen Revier

Eigentlich ist der «Bären» eine Güggeli-Beiz. Aber jetzt kocht Spitzenchef Bernhard Bühlmann dort. Am liebsten Wild aus der eigenen Revierjagd.
Bernhard Bühlmann kocht und wirtet im «Bären» in Mägenwil. Unterstützt wird er von seiner Frau Barbara.
Bernhard Bühlmann kocht und wirtet im «Bären» in Mägenwil. Unterstützt wird er von seiner Frau Barbara.

Ein Glücksfall für Mägenwil und definitiv ein Grund, die A1 zu verlassen: Bernhard Bühlmann kocht hier. Ein Chef, der in Dättwil jahrelang ein 17-Punkte-Restaurant geführt hat, als einer der besten Köche im Mittelland gilt und wohl auch nicht ewig im «Bären» wirten wird.

Hier nämlich probt er täglich den Spagat: Grosse Küche allein darfs aus Tradition nicht sein. Die landesweit berühmten «Kneuss-Renner» alias Mistchratzerli zieren weiterhin die Karte, und zwar zu fünfzig Prozent. Die wunderbaren Güggeli gibts ganz, stückweise (Nuggets, Filet, Flügeli), mit ­Rosmarin, Limonen, Chnobli oder Chili; die Variante «Bombay», also «höllisch scharf», gibts auch.

Wir geben keinen Güggeli-Führer heraus, also orientierten wir uns an der anderen Hälfte der Karte. Und waren schwer beeindruckt: von einem Eier-Amuse-Bouche mit loka­lem (!) Trüffel. Von einer perfekten Rehterrine auf Friséesalat. Und vom wunderschön gebratenen Rehrückenmedaillon mit Zwetschgenschnitzen, frischen Eierschwämmli und Mais­gnocchi.

Bühlmann jagt selber im Revier «Chestenberg»; fehlts mal an Zeit oder Waidmannsheil, liefern ihm die Jagd­kollegen hiesiges Wild direkt in seine ­Küche. Alternativen? Eine feine Steinpilz-Marroni-Suppe (mit einem Stück Reh­filet?…). Geräucherte Entenbruststreifen auf Randensalat. Erstklassiger Muotathaler Kalbsrücken, aufgeschnitten, sehr grosszügig portioniert, mit Steinpilzen und natürlich hausgemachten Nudeln.

Angenehm überrascht sind wir von den Preisen: Kalkuliert wird mittelländisch-anständig. Das «Menü 1» gibts bereits für 19 Franken. Auch auf der Weinkarte werden Schnäppchenjäger fündig: Noch nie haben wir in einem Restaurant für den grossartigen Castello Luigi so wenig bezahlt wie im «Bären». Erfreulich auch der freundlich-speditive Service.

Gasthof Bären
15 Gault-Millau-Punkte
Güggelibären
Hauptstrasse 24
5506 Mägenwil

www.baeren-maegenwil.ch

Auch interessant