GaultMillau Tatar & Luzerner Königszander

«Schlossgarten», Schöftland AG Christian «Mitti» Mitterbacher macht seine Gäste glücklich. Früher am Vierwaldstättersee, jetzt in einem hübschen Schlossgarten. Der GaultMillau zeichnet ihn als «Koch des Monats» aus.
Tatar & Luzerner Königszander
© Marcus Gyger

Willkommen im «Schlossgarten» Christian und Andrea Mitterbacher sind die Gastgeber. 

Der «Schlossgarten» ist ein grosser, lebhafter Betrieb – trotzdem fühlt man sich hier zu Hause. Dafür verantwortlich sind das behagliche Ambiente, der tadellose Service und natürlich das ausgezeichnete Essen von Christian Mitterbacher.

«Mitti», wie ihn alle nennen, überraschte uns beim Start mit einem kleinen optischen und aromatischen Kunstwerk, dem «Gemüsegarten rund um den Spargel» – mit Spargelmousse, Hummus, Estragon-Dip, Quinoa-Cracker und fein gewürfelten grünen Spargeln mit Radieschen. Etwas weniger spektakulär, aber ebenfalls ausgezeichnet waren die bunten Blattsalatherzen mit Vitalsprossen, Datteltomaten und Radieschen an sanfter Balsamico-Sauce. «Mittis» vier von Hand geschnittene Tatars sind immer einen Versuch wert. Wir wählten neben dem klassischen vom Weiderind auch das mediterrane vom Kalb mit Olivenöl, Zitronenschale, Basilikumpesto, gerösteten Pinienkernen und roten Zwiebeln. Und auch noch das asiatische vom Gelbflossenthunfisch mit Sesamöl und -samen sowie einem Hauch Chili und Ingwer. Alle Tatars waren, wie es sich gehört, von Hand geschnitten, pfiffig gewürzt und angenehm in der Temperatur.

Vorzüglich schmeckte der Königszander aus dem luzernischen Schötz mit kurz grillierten weissen und grünen Spargeln in einem luftigen Petersilienmäntelchen und an leichter Safransauce. Nur Fisch geht auch: Aus Zander, Bachsaibling aus Bremgartens Quellwasser, geangeltem Loup de Mer aus Griechenland und pochierten Uerkheimer Forellenfilets komponiert der Chef «Mittis Überraschungsmenü».

Ohne eines der wunderbaren Desserts verlassen wir den «Schlossgarten» nie. Diesmal wars eine frühlingsgrüne Basilikumglace in Kombination mit einem fein gewürfelten Rhabarberkompott, dezent gesüsst durch Granatapfelsaft.

Restaurant Schlossgarten
Dorfstrasse 3, 5040 Schöftland
Tel. 062 721 52 57
Sonntagabend und Montag ganzer Tag geschlossen
www.schlossgarten-schoeftland.ch

 
Auch interessant