Wir nehmen ab Die ersten vier Kilo sind weg!

Evelyn Lüber, 37, ist mit 108 Kilo in die Aktion «Wir nehmen ab» gestartet. Jede Woche schreibt sie über ihre neusten Abnehmerlebnisse.
Evelyn Lüber, 37, 170 cm, 102,5 kg: «Früher war klar, dass ich beim Einkaufen nicht an dem Gestell mit der Schokolade & Guetzlis vorbei gehen konnte ohne kräftig zuzulangen.»
© Dick Vredenbregt Evelyn Lüber, 37, 170 cm, 102,5 kg: «Früher war klar, dass ich beim Einkaufen nicht an dem Gestell mit der Schokolade & Guetzlis vorbei gehen konnte ohne kräftig zuzulangen.»

Ich bin ein verheiratetes Mami von zwei aufgeweckten Kindern. Sie heissen Marco, 10, und Fabienne, 6. Vor der Geburt unseres Sohnes hatte ich es geschafft, 20 Kilo abzunehmen. Dadurch konnte ich meinen Mädchentraum erfüllen: Endlich als Flight Attendant zu arbeiten. Während dieser zwei Jahre ist es mir auch gelungen, mein damaliges Gewicht (72 Kilo) zu halten. Dann wurde ich mit Marco schwanger und nahm während den neun Monaten sage und schreibe 25 Kilo zu. Die wurde ich leider nicht mehr los. Meine Grösse: 1.70 Meter. Mein Gewicht vor drei Wochen: 108 Kilo.

Vor drei Wochen habe ich mit meinem Projekt «Gewicht reduzieren» begonnen und mich bei «Wir nehmen ab» beworben. Seither ist einiges gegangen!

Als ich mich gestern auf die Waage getraut habe, zeigte sie mir ein erfreuliches Ergebnis an: minus 4 Kilogramm! :-)

Die umgestellte Ernährung und die regelmässige Bewegung zeigen Wirkung. Anstelle der Guetzli zwischendurch gibt es jetzt viel Früchte und Gemüsestengel. Gemeinsam mit meinen Kindern habe ich das Spiel «Wii Active» für mich entdeckt: Ein täglich abwechslungsreiches Training mit Seilspringen, Rennen, Squash, Boxen und vielem mehr. Zweimal pro Woche gehe ich mit einer lieben Kollegin walken oder schwimmen, je nach Wetterverhältnissen.

Wenn mich die Lust nach Schokolade übermannt, greife ich nicht automatisch nach der Schokolade. Ich esse zuerst einen Apfel oder eine andere Frucht. Wenn ich danach immer noch Lust auf Schokolade habe, gönne ich mir ein kleines Stück davon. Und das ohne schlechtes Gewissen.

Im Moment ist die Motivation, mein Gewicht zu reduzieren sehr hoch. Ich hoffe, das bleibt noch eine Weile so!

Auch interessant