Wir nehmen ab «Hoffentlich kann ich dem leckeren Apfelstrudel widerstehen!»

Evelyn Lüber, 37, ist mit 108 Kilo in die Aktion «Wir nehmen ab» gestartet. Jede Woche schreibt sie über ihre neusten Abnehmerlebnisse, heute zum zweiten Mal.
Wieder 1,5 Kilo weniger auf der Waage als letzte Woche: Evelyne Lüber freut sich über ihre Fortschritte und hofft, dass sie während den Ferien dem Apfelstrudel einigermassen widerstehen kann.
© Dick Vredenbregt Wieder 1,5 Kilo weniger auf der Waage als letzte Woche: Evelyne Lüber freut sich über ihre Fortschritte und hofft, dass sie während den Ferien dem Apfelstrudel einigermassen widerstehen kann.

Ich gebe es zu: Als ich mit dem Abnehmen begonnen habe, war es nicht ganz einfach, meine Essgewohnheiten zu ändern. Früher war klar, dass ich beim Einkaufen nicht an dem Gestell mit der Schokolade und Guetzli vorbeigehen konnte ohne kräftig zuzulangen. Die Abteilung mit Früchten und Gemüse beachtete ich dafür kaum bis gar nicht.

Nun ist es komplett anders. Die Früchte- und Gemüseabteilung nutze ich intensiv. Was es da alles zu entdecken gibt...! Frische Litchis, Kiwis, Avocados - es gibt immer etwas Neues.

Ich trank auch viel zu wenig Wasser. Gut, das ist immer noch ein wenig mein Schwachpunkt. Wenn ich 2 Liter Wasser pro Tag trinke, habe ich das Gefühl, ich roste inwendig :-). Aber zum Glück gibt es ja sehr feine Tees.

Die vergangene Woche war ich dreimal im Hallenbad anzutreffen, und am Freitag wollten meine Kinder zur Eisdisco. Das bedeutet 1 1/2 Stunden Schlittschuhlaufen. Hat uns allen aber einen riesen Spass gemacht. Nächste Woche geht’s in die langersehnten Skiferien nach Österreich. Mal schauen, ob ich dem leckeren Apfelstrudel und Kaiserschmarrn widerstehen kann. Aber ich glaube schon, denn die Motivation ist nach wie vor gross, zumal die Waage gestern 102,5 kg angezeigt hat. Schon wieder 1.5 Kilo weniger!

Auch interessant