Abnehmen Ferien für den Körper: Sport statt schlemmen!

Diese Auszeit ist etwas anders als gewohnt: Anstatt den ganzen Tag auf dem Liegestuhl zu verbringen, wird mit einem Personal Trainer geschwitzt, und am Buffet schaut einem eine Ernährungsberaterin auf den Teller. Dank medizinischer Unterstützung und Tipps von Experten gelingt das Abnehmen dauerhaft.
individuelles Abnhemprogramm

Mithilfe medizischen Untersuchungen wird ein individuelles Abnhemprogramm zusammengestellt.

Wenn man die Augen schliesst und sich fest konzentriert, kann man sich vorstellen, dass gerade eine Nonne um die Ecke huscht. Bis vor Kurzem gehörte dieses Bild noch zum Alltag in der Oberwaid. Denn Baldegger Schwestern führten das Kurhaus in St. Gallen in christlicher Tradition. Seit 2012 ist alles ein bisschen anders: moderner und eleganter. Ein Portier begrüsst die Gäste, in der Lobby werden Tee und Kaffee angeboten, und anstatt in einem Speisesaal kann man im stilvollen Restaurant essen. Was geblieben ist: der Heilgedanke.

Ein Angebot ist die Abnehmkur «Leichter leben». «Es geht uns nicht nur um den direkten Gewichtsverlust, sondern darum, dass dieser langfristig gehalten werden kann», sagt Prof. Thomas Wertgen, der als Leiter Innere Medizin das Programm mitentwickelt hat. Die medizinischen Tests zeigen, wo das Problem für das Übergewicht liegen könnte. Blutanalysen, Echokardiografie (Herz-Ultraschall) oder Belastungs-EKG geben Aufschluss darüber, welche Behandlung angebracht ist. Aber auch die Ganganalyse sagt viel darüber aus, ob Defizite in der Bewegung ein Grund sein könnten.

«Je nach Ergebnisse stellen wir das Programm individuell zusammen», sagt Dorothee Riescher, Leiterin Fachbereich Orthopädie in der Oberwaid. Eine solche Analyse kann gleichzeitig auch motivieren. «Man sieht schwarz auf weiss, was sich schon nach ein paar Tagen verbessert hat», erklärt Dr. Riescher. Denn wenn man sich bewusst bewegt, kann man schon viel verändern. Der Geheimtipp der Ärztin: «Es ist ganz einfach: Jedes Mal, wenn man durch eine Tür geht, sollte man sich aufrichten und eine gerade Haltung annehmen.» Gerade wenn man etwas mehr auf den Rippen habe, wirke man so grösser, und man werde selbstbewusster.

Ein wichtiger Aspekt ist natürlich auch die Ernährung. «Wir bieten hier aber keine einseitige Diät an. Das löst nur einen Jo-Jo-Effekt aus», sagt Prof. Wertgen. Der Schwerpunkt liegt bei den Kalorien und der Zusammensetzung der Speisen. «Für das ‹Leichter leben›-Programm haben wir Menüs mit insgesamt 500 Kalorien zusammengestellt, das sind 1500 Kalorien am Tag», sagt Küchenchef Sepp Herger. Der Genuss kommt nicht zu kurz. Auf der Karte stehen grilliertes Zanderfilet mit Kartoffelpüree und Gemüse, pochiertes Ei auf Kartoffelpüree sowie Apfel mit Fenchelsamen als Dessert. Alle Speisen sind leicht verdaulich, werden vitaminschonend und salzarm zubereitet. «Wichtig sind auch die Mengen. Die Teller sind nie überladen.»

Damit man nach der Kur gut und kalorienarm kochen kann, verraten die Profis ihre Tricks in der Lehrküche. Dort erfährt man, dass zehn Gramm Butter gleich viele Kalorien haben wie hundert Gramm Hüttenkäse oder dass man Fleisch in Mineralwasser statt Fett anbraten kann.
Natürlich geht auch bei dieser Abnehmkur nichts ohne Bewegung. «Es muss aber kein Spitzensport sein, eine Stunde spazieren am Tag reicht aus», sagt Dr. Riescher. Als Belohnung gibt es keinen Schokoladenkuchen, sondern eine entspannende Massage.

Angebot «Leichter leben» im Kurhaus & Medical Center Oberwaid:
ab CHF 2600.– pro Person zuzüglich Übernachtung (25 Prozent Nachlass bei Kurbuchungen), www.oberwaid.ch
Angebot «Personalized Nutrition» im Grand Resort Bad Ragaz:
ab CHF 5500.– pro Person (für Schweizer Gäste), www.resortragaz.ch

Auch interessant