Stars für Brustkrebs-Kampagne «Krebs darf kein Tabu sein»

Eiskunstläuferin Sarah Meier posiert für die Brustkrebs-Kampagne der Krebsliga
Mit pinker Schleife ein Zeichen setzen: Sarah Meier und Mami Bettina.
Mit pinker Schleife ein Zeichen setzen: Sarah Meier und Mami Bettina.

Jeden Tag erkranken in der Schweiz 14 Frauen an Brustkrebs. «Es kann jede treffen, aber ich versuche das Risiko zu senken», sagt Eiskunstläuferin Sarah Meier, 25. «Als Profisportlerin lebe ich sehr bewusst und gesund.» Dazu gehört auch regelmässige Selbstkontrolle.

«Falls ich mal etwas Seltsames entdecke, lasse ich es von meiner Mama untersuchen. Krebs darf kein Tabu sein!» Sarahs Mutter ­Bettina, 54, ist Ärztin und posiert mit ihrer Tochter zusammen für die aktuelle Brustkrebskampagne der Krebsliga. Diesen Sonntag findet in Wetzikon ZH der Brustkrebs-Solidaritätslauf statt.

Mehr Infos »

Auch interessant