Wir nehmen ab Lektion 1: Nur eine Frage des Kopfs

Vergessen Sie zuerst einmal die Kalorien. Denken oder machen Sie lieber etwas, das ein klein wenig verrückt ist.
Dr. Stutz rät: Beim Abnehmen lieber nicht gleich an die Kalorien denken,  sondern etwas anderes in Ihrem Leben auf den Kopf stellen. Lassen Sie sich irgendetwas Überraschendes oder sogar Verrücktes einfallen, an dem Sie selber Ihren Spass haben. Und nehmen Sie doch mal einen Korb statt einen Einkaufswagen.
Dr. Stutz rät: Beim Abnehmen lieber nicht gleich an die Kalorien denken, sondern etwas anderes in Ihrem Leben auf den Kopf stellen. Lassen Sie sich irgendetwas Überraschendes oder sogar Verrücktes einfallen, an dem Sie selber Ihren Spass haben. Und nehmen Sie doch mal einen Korb statt einen Einkaufswagen.

Wer abnehmen will, macht meistens gleich den ersten Fehler: Er denkt ständig ans Essen oder – noch frustrierender – an das, was er angeblich nicht essen darf. Die Fixierung auf dieses eine Thema wirkt sich fatal aus. Von morgens bis abends dreht sich alles um die Kalorien. Menupläne werden zusammengestellt und deren Energiegehalt berechnet,. Einmal oder sogar zweimal am Tag steht man auf die Waage. Meistens stellt sich auch rasch ein Erfolg ein. Aber er ist ein trügerischer. Der schnelle Gewichtsverlust geht fast ausschliesslich auf Kosten der Muskelmasse und des Wassers. Sobald jemand die Zügel beim Essen auch nur ein ganz klein wenig lockerer lässt, zeigt die Waage wieder gnadenlos nach oben, in den meisten Fällen sogar über das ursprüngliche Gewicht hinaus.

Der Frust sitzt jetzt so tief, dass schleunigst Trost her muss. Und welcher Trost liegt näher und ist billiger zu haben als all der vorgefertigte Plunder, der an jeder Ecke und in jedem Laden so prominent platziert ist, dass man sich gegen die Verführung kaum wehren kann?

Wer abnehmen will, sollte deshalb zuerst gar noch nicht versuchen, beim Essen etwas zu ändern. Viel besser ist es, etwas anderes im Leben umzukrempeln. Sei das die Pause über Mittag, die man plötzlich aktiv gestaltet. Oder den Einkauf. Machen Sie einmal den Versuch, nicht mehr mit dem Einkaufswagen zu posten, sondern nur noch mit dem Körbli. Sie werden nur noch das einkaufen, was sie wirklich brauchen. Eine einzige solche überraschende Massnahme wird Ihre Lebens- und Essgewohnheiten auf den Kopf stellen. Mit dem Tick, nur noch mit dem Tragkorb einzukaufen, machen Sie übrigens wieder genau das, was schon unsere Vorfahren taten. Sie nahmen nur das in ihre Höhle mit, was sie mit den eigenen Händen tragen konnten.

Also, beim Abnehmen lieber nicht gleich an die Kalorien denken, sondern etwas anderes in Ihrem Leben auf den Kopf stellen. Lassen Sie sich irgendetwas Überraschendes oder sogar Verrücktes einfallen, an dem Sie selber Ihren Spass haben.

Auch interessant