Wir nehmen ab Lektion 2: Mit Reizen geizen

Wir leben in einer mit Reizen überfluteten Welt. Unsere Sinne werden pausenlos bombardiert mit Leckereien, die uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Mit allen werberischen Tricks wird uns suggeriert, wir würden nur glücklich, wenn wir ständig essen.
Dr. Stutz rät: Achten Sie sich bewusst, wie man versucht, Sie zu verführen. Und umgeben Sie sich bewusst mit anderen Reizen, um Ihre Augen und Ihre Sinne wieder an andere Dinge zu gewöhnen als nur an das Essen.
Dr. Stutz rät: Achten Sie sich bewusst, wie man versucht, Sie zu verführen. Und umgeben Sie sich bewusst mit anderen Reizen, um Ihre Augen und Ihre Sinne wieder an andere Dinge zu gewöhnen als nur an das Essen.

Achten Sie einmal bewusst darauf, wie man versucht, Sie zu verführen und reinzulegen. Ist Ihnen zum Beispiel schon aufgefallen, wo all die energiedichten Snacks, Riegel und Drinks positioniert sind, damit man kurz vor der Kasse kaum ungeschoren an ihnen vorbei kommt? Schauen Sie einmal genau hin, wie übertrieben die Versprechen meistens sind, wenn im Fernsehen ein neues Nahrungsmittel beworben wird.

Wenn Sie diese heimliche Verführung als solche entlarvt haben, ist der erste Schritt schon getan. Den zweiten schaffen Sie jetzt um so spielender: Umgeben Sie sich bewusst mit anderen Reizen, um Ihre Augen und Ihre Sinne wieder an andere Dinge zu gewöhnen als nur an das Essen. Lassen Sie auch hier Ihrer Fantasie freien Lauf. Das kann im Sommer ein erfrischendes Bad im Fluss oder im See sein oder im Winter ein Besuch in der Sauna.

Für den einen ist Musik ein sinnliches Erlebnis oder für den anderen eine chinesische Massage. Wichtig ist, dass Sie die Fixierung Ihrer Aufmerksamkeit und Ihrer Sinne auf das Essen durchbrechen und alternative Reize schaffen.

Auch interessant