Wir nehmen ab Lektion 5: Nur zwei Hauptmahlzeiten

Das werden viele nicht gerne hören: Zwei Hauptmahlzeiten pro Tag genügen für den heutigen Büromenschen vollauf.
Dr. Stutz rät: Zwei Hauptmahlzeiten pro Tag reichen bei unserem Energiebedarf völlig aus.
Dr. Stutz rät: Zwei Hauptmahlzeiten pro Tag reichen bei unserem Energiebedarf völlig aus.

Jetzt stellen wir mal eine aufmüpfige Frage: Brauchen wir heute noch drei Haupt- und zwei Zwischenmahlzeiten? Keiner unserer entfernten Vorfahren konnte fünf Mal am Tag essen, obwohl sie täglich Dutzende von Kilometern zurücklegten. Und wir? Wir machen ein paar Schritte vom Büro zum nächsten Lift zum nächsten Auto oder zum nächsten Tram. Und dazu sollen wir ständig futtern?

Führende Herzspezialisten und Internisten betonen immer wieder, dass zwei Hauptmahlzeiten pro Tag völlig ausreichen, um dem Körper die notwendige Energie zuzuführen und dabei erst noch satt zu werden.

Wenn Sie einem Kleinkind jede Stunde den Schoppen geben, wird es zeitlebens nach diesem Muster essen. Wenn wir uns daran gewöhnen, alle zwei Stunden etwas zu essen, werden wir nie satt werden. Wer dem Hunger augenblicklich nachgibt, wird nie in der Lage sein, ein paar Stunden ohne Essen auszuhalten. Machen Sie einmal den Versuch, über Mittag nur zu trinken – selbstverständlich etwas Kalorienfreies – oder höchstens etwas zu essen, das viel Wasser und kaum Kalorien enthält. Eine halbe Stunde lang haben Sie vielleicht Hunger. Danach spüren Sie ihn nicht mehr!

Wenn Sie nur zwei Mal am Tag richtig essen, werden Sie plötzlich viel mehr Zeit für andere Dinge haben. Vielleicht arbeiten Sie über Mittag durch und gehen dafür eine Stunde früher nach Hause - und haben so auf einmal mehr Zeit für Bewegung und Sport oder irgendeine körperliche Aktivität.

Auch interessant