Wir nehmen ab Tipp des Tages

Hier finden Sie jeden Tag einen neuen praktischen Tipp fürs Abnehmen. Bis Ende März werden es 100 Tipps sein.
Tipp des Tages Nr. 1
Tipp des Tages

Tipp 1
Alte Verhaltensmuster können Sie nicht von heute auf morgen ändern. Setzen Sie das zuerst um, was Ihnen am leichtesten fällt.

Tipp 2
Setzen Sie sich weder unter Druck noch stecken Sie sich unrealistische Ziele. Ein bis zwei Kilo im Monat weniger genügen vollauf.

Tipp 3
Denken Sie mal eine Woche nicht an Ihr Gewicht. Machen Sie dafür irgendetwas Ungewohntes, das Ihnen Spass oder Freude bereitet.

Tipp 4
Versuchen Sie Ihre Essgewohnheiten besser zu verstehen. Essen Sie aus Langeweile, Frust oder Stress, oder aus Einsamkeit?

Tipp 5
Versuchen Sie es mit der Zweiminuten-Regel. Lassen Sie zwei Minuten vorbei gehen, wenn Sie vermeintlich Hunger verspüren.

Tipp 6
Kalorien in grossen Mengen verbrennen nur die Muskeln. Machen Sie über Mittag einen ausgedehnten Spaziergang anstatt zu Mittag essen.

Tipp 7
Bauen Sie überall in Ihren Alltag Bewegung ein. Beim Zähneputzen, beim Telefonieren, beim Sitzen – Po und Beine an- und entspannen!

Tipp 8
Machen Sie jede Viertelstunde eine kurze Bewegungspause. Wählen Sie eine Übung,, die Ihnen Spass macht – etwa der Hampelmann.

Tipp 9
Füllen Sie Ihren Teller bei jedem Essen als erstes zur Hälfte mit Gemüse. So schöpfen Sie von allen anderen Speisen automatisch weniger.

Tipp 10
Trinken Sie jeden Tag ein Glas Wasser mehr, als Sie es bisher getan haben. Ohne es zu merken nehmen Sie so weniger Kalorien zu sich.

Tipp 11
Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker nach einer Unterstützung beim Abnehmen. Seit neustem gibt es eine rezeptfreie Anti-Fett-Pille.

Tipp 12
Gehen Sie den zu vielen Kalorien auf den Grund. Naschen Sie beim Kochen? Essen Sie vor dem Fernseher? Ist es der Snack in der Pause.

Tipp 13
Lassen Sie sich beim Einkaufen verführen? Alles, was nicht auf der Einkaufsliste steht, bleibt im Regal, auch Aktionen.

Tipp 14
Lassen Sie einmal den Einkaufswagen stehen und posten Sie nur mit dem Körbli. Sie werden überrascht sein von den eingesparten Kalorien.

Tipp 15
Trinken Sie häufig Fruchtsäfte? Sie enthalten wie Süssgetränke Unmengen Kalorien. Wer konsequent darauf verzichtet, nimmt fast sicher ab.

Tipp 16
Machen Sie auf keinen Fall eine Diät. Für die meisten genügt es, einige wenige Gewohnheiten zu ändern um abzunehmen.

Tipp 17
Wer schon nur ein bis zwei Kilo abnimmt, wird eine Verbesserung seiner Gesundheit und des Wohlbefindens feststellen. Das motiviert.

Tipp 18
Blutdruck, Cholesterin und Zucker bessern sich schon mit ein paar Kilo weniger. Schlank und rank wie in der Jugend muss niemand mehr werden.

Tipp 19
Machen Sie einen Versuch, indem Sie Ihren Fernsehkonsum halbieren. Schenken Sie sich in der frei gewordenen Zeit Bewegung.

Tipp 20
Alles, was viel Wasser enthält, hilft beim Abnehmen, seien es Früchte oder Gemüse. Nehmen Sie jeden Tag fünf Portionen davon.

Tipp 21
Essen Sie nie in hektischen Momenten. Nehmen Sie sich zum Essen Zeit und setzen Sie sich an einen Tisch.

Tipp 22
Je verarbeiteter ein Lebensmittel, desto mehr Kalorien enthält es normalerweise. Bevorzugen Sie deshalb  unbehandelte Esswaren.

Tipp 23
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Besonders, wenn es Eiweiss-haltig ist, macht es besonders lange satt.

Tipp 24
Lassen Sie sich von Kalorien-Wundern nicht blenden. Zu viele Kalorien sind zu viel, ob sie aus Fetten, Zuckern oder Eiweissen stammen.

Tipp 25
Bei welchem Puls Sie den Kalorienverbrauch erhöhen, spielt keine Rolle. Alles zählt: Garten- und Hausarbeit, Velotour und Fitnesszentrum.

Tipp 26
Lassen Sie sich beim Einkauf nicht von der Verpackung verführen, sondern beachten Sie die Fett- und Kohlenhydratmengen genau.

Tipp 27
Aktionen, Multi- und Jumbopackungen verleiten zum Kauf, nur weil sie günstig sind. Und dann muss man sie auch essen.

Tipp 28
Hände weg von Energiegetränken, weil sie sehr viel Zucker enthalten. Für Energie können Sie selber sorgen, indem Sie sich mehr bewegen.

Tipp 29
Lieber teilentrahmte Milch, da Vollmilch sehr viel Fett enthält. Magermilch ist nicht empfehlenswert, da sie kaum mehr schmeckt.

Tipp 30
Beim Müesli gibt es grosse Unterschiede. Viele Fertigmüesli enthalten sehr viel Zucker und Fett.

Tipp 31
Die meisten Light-Produkte enthalten immer noch zu viel Fett oder Zucker. Lieber kleinere Portionen von normalen Produkten essen.

Tipp 32
Aufgepasst bei farbig angepriesenen Fruchtsäften, Vitamin-Drinks und Co: sie enthalten so viel Zucker wie ein Cola!

Tipp 33
Das beste Getränk ist und bleibt Wasser. Und zwar normales Leitungswasser. Das gilt auch in ökologischer Hinsicht.

Tipp 34
Auch bei einem Sandwich oder einer Fertigmahlzeit sollte man unbedingt auf die Inhaltsangaben und damit auf versteckte Fette achten.

Tipp 35
Die Fertigpizza, die man zu Hause in den Ofen schiebt, strotzt nur so von Fett. Lieber die Pizza selber machen!

Tipp 36
Lasagne oder Gebäck wie Gipfeli, viele Desserts, Milchprodukte und Fleischwaren wie Wurst enthalten viel verstecktes Fett.

Tipp 37
Die meisten Getränke, Fruchtsäfte und Icetee enthalten Unmengen Zucker. Auf diese leeren Kalorien können Sie getrost verzichten.

Tipp 38
Kein Lebensmittel macht für sich alleine dick. Schuld ist immer eine ungesunde Kombination oder das verlorene Mass.

Tipp 39
Früchte und  Gemüse mit hohem Anteil an Wasser sind zum Abnehmen ideal. Tomaten, Gurken, Melonen, Äpfel, Zitrusfrüchte.

Tipp 40
Weniger Fleisch, dafür viel mehr Früchte und Gemüse posten. Denn Fleisch enthält oft viel versteckte Kalorien.

Tipp 41
Das gesündeste Jogurt ohne Zucker und die besten Müesli mit viel Früchten und Beeren macht man am besten selber zu Hause.

Tipp 42
Ein paar Trockenfrüchte zusammen mit einem Glas Wasser sind etwas vom besten gegen den Hunger zwischendurch.

Tipp 43
Hände weg von Kalorienbomben, die man kaum mehr kauen muss und die keine Sättigung bringen!

Tipp 44
Die Kilos lauern in den Saucen! Sei es für Fleisch, für die Teigwaren, den Salat oder für das Gemüse!

Tipp 45
Auch die besten pflanzliche Öle enthalten viele Kalorien. Deshalb sollten sie nur mit Mass verwendet werden.

Tipp 46
Im Supermarkt lauert in jedem Regal die Versuchung. Deshalb einkaufen mit Verstand und nicht mit dem Bauch.

Tipp 47
An der Kasse erwarten Sie beim Einkaufen die süssesten Gefahren. Diese Zone ist für Sie deshalb tabu.

Tipp 48
Zu oberst auf die Einkaufsliste gehört das, was direkt vom Bauern kommt. Zu unterst all die verarbeiten Industrieprodukte.

Tipp 49
Gehen Sie nie mit leerem Magen einkaufen! Das schont Ihren Geldbeutel und erspart Ihnen böse Überraschungen auf der Waage.

Tipp 50
Versuchen Sie sich mehr und mehr von der Fixierung aufs Abnehmen zu lösen.  Füllen Sie Ihre Tage mit neuen Hobbies und sozialen Kontakten.

Tipp 51
Essen ist ein schlechter Trost, weil er nicht lange anhält und nur für Frust sorgt, der erneut hinunter gespült werden muss.

Tipp 52
Umgeben Sie sich bewusst mit anderen Reizen als mit Essen, um Ihre Augen und Sinne wieder an andere Dinge zu gewöhnen.

Tipp 53
Das Bad im Fluss, die Sauna im Winter, die chinesische Massage oder der Ausflug mit dem Velo stillen den Erlebnishunger.

Tipp 54
Für die meisten Menschen sind drei Hauptmahlzeiten zu viel. Wer viel trinkt und zwischendurch ein Frucht isst, kommt auch mit zwei aus.

Tipp 55
Der Hunger kann auch mal warten. Geben Sie ihm einmal nicht nach. Spätestens nach einer halben Stunde spüren Sie ihn nicht mehr.

Tipp 56
Billiger Fertigfood mit dem vielen versteckten Fett und dem schnellen Zucker macht am meisten dick – aber kaum satt.

Tipp 57
Schnelle Zucker aus Snacks, Süssgetränken, Fruchtsäften und Softdrinks jagen das Insulin in die Höhe und lösen die nächste Essattacke aus.

Tipp 58
Nahrungsmittel, die viel Eiweiss, Nahrungsfasern, Stärke oder/und Wasser enthalten, sättigen am besten und vor allem am längsten.

Tipp 59
Machen Sie nicht den Fehler, zu wenig Stärke- und Eiweisshaltige Produkte zu essen. Sonst werden sie kaum satt und beginnen zu naschen.

Tipp 60
Essen Sie schon beim Frühstück eine Frucht, aber unbedingt eine ganze. Denn Fruchtsäfte sind wahre Zuckerbomben.

Tipp 61
Eine Frucht, auch eine getrocknete, oder eine Portion Gemüse sind ideale Zwischenmahlzeiten, im Gegensatz zu vermeintlich gesunden Snacks.

Tipp 62
Alles, was viel Nahrungsfasern enthält, macht satt und senkt den Cholesterinspiegel: Salat, Gemüse, Früchte, Flocken, Pilze, Hülsenfrüchte.

Tipp 63
Es gibt auch leichte Desserts, die kaum ansetzen: Alle Arten von Früchten, Sorbets, Vermicelles oder auch einmal eine Quarktorte.

Tipp 64
Mass halten bei Genussmitteln wie Alkohol. Er ist ein Energielieferant und wird in Fett umgewandelt und verhindert die Fettverbrennung.

Tipp 65
Die Fritteuse ist die Mutter aller Kilos. Eine Alternative ist der Backofen. Die Speisen werden nicht nur fettärmer, sonder auch knuspriger.

Tipp 66
Reibkäse verteilt man mit einer ganz feinen Raffel sparsam über die Teigwaren. Dank der grösseren Oberfläche schmeckt er nach viel mehr.

Tipp 67
Wer auf Limonaden nicht verzichten will, sollte auf künstliche Süssstoffe umstellen, weil sie keine Kalorien enthalten. Besser ist Wasser.

Tipp 68
Beim Fett kann am leichtesten Kalorien einsparen. 70 Gramm Fett am Tag reichen vollauf, am besten pflanzlicher Herkunft.

Tipp 69
Wurstsorten wie Salami und Mortadella enthalten bis 40 Prozent Fett. Verzichten muss niemand. Einfach dünnere Scheiben schneiden.

Tipp 70
Bündnerfleisch, Roastbeef und magerer Schinken enthalten kaum Fett und sind ideale fleischliche Alternativen.

Tipp 71
Tomaten, Gurken, Paprika und Co enthalten viel Wasser, dafür nur sehr wenig Kalorien im Verhältnis zu ihrem Volumen. Ideal zum Abnehmen.

Tipp 72
Wer viel trinkt – idealerweise zwei Liter am Tag – hat weniger Hunger. Deshalb über den ganzen Tag trinken, bevor man Durst verspürt.

Tipp 73
Wer bei einer Einladung über die Stränge haut, sollte das am nächsten Tag ausgleichen: Eine fettfreie Suppe, Früchte oder Gemüse.

Tipp 74
Vollmilch ist mit ihrem Fett- und Zuckergehalt kein Getränk, sondern vollwertige Nahrung. Eine fettarme Alternative ist Buttermilch.

Tipp 75
Die meisten Nahrungsmittel, die viel Fett und Zucker enthalten, muss man fast nicht mehr kauen. Bis die Sättigung kommt, ist es zu spät.

Tipp 76
Beim Apero lauern die Kalorien, seien es Nüsse, Oliven oder Käsehäppchen. Kaum Fett enthalten Essiggurken, Salzstangen und Popcorn.

Tipp 77
Nicht die Pasta macht dick, sondern die fettige Sauce. Deshalb Saucen möglichst selber machen. Ideal sind allen Arten von Gemüsesaucen.

Tipp 78
Alle Arten von Geflügel am besten ohne Haut geniessen. Sie enthält am meisten Fett und muss weg.

Tipp 79
Kartoffeln enthalten viel Wasser und kaum Fett. Beim Abnehmen sind sie ideale Begleiter, vorausgesetzt, sie werden nicht fritiert.

Tipp 80
Jeden Bissen mindestens 15 Mal kauen. Das hilft langsam essen und macht richtig satt.

Tipp 81
Auf stärkehaltige Produkte wie Kartoffeln, Reis oder Teigwaren sollte man nicht verzichten. Sonst kommt unweigerlich der Hunger.

Tipp 82
Essen Sie nach Möglichkeit auch die Schale von Früchten und Gemüse. Sie enthält viel Fasern, wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Tipp 83
Wer nach dem Sport oder körperlicher Arbeit mit Essen ein bis zwei Stunden zuwartet, bringt seine Fettverbrennung am besten in Schwung.

Tipp 84
Nehmen Sie bei Rezepten immer nur die Hälfe der angegebenen Fett- und Zuckermengen und statt dessen Kräuter und Gewürze.

Tipp 85
Spiegeleier kann man auch ohne Fett braten. Eine beschichtete Pfanne und kohlensäurehaltiges Mineralwasser genügen.

Tipp 86
Je dunkler ein Getreideprodukt, desto mehr Nahrungsfasern enthält es. Das gilt für Brot, Teigwaren, Reis, Flocken und Hülsenfrüchte.

Tipp 87
Ein heisser Tee ist ideal zum Abnehmen. Er tut dem Magen gut und vermittelt ein Sättigungsgefühl. Am besten sind Gewürztees.

Tipp 88
Wer abnehmen will, muss nicht nur mit dem Fett, sondern auch mit dem Zucker runter, weil sonst das Fett nicht angezapft wird.

Tipp 89
Nicht nur Bewegung verbrennt Kalorien, auch Temperaturschwankungen. Warum also nicht wieder mal in die Sauna oder anderweitig schwitzen?

Tipp 90
Eine heisse, klare Gemüsesuppe ist der Schlankmacher, weil sie neben Wasser auch viele Ballaststoffe enthält und langsam genossen wird.

Tipp 91
Hüttenkäse enthält kaum Fett, dafür viel Eiweiss. Mit Kartoffeln oder dunklem Brot eignet er sich hervorragend für ein leichtes Abendessen.

Tipp 92
Alles, was aus Blätterteig gemacht wird, enthält massenhaft Fett. Besser als ein Gipfeli am Morgen sind ein Vollkornbrötchen und eine Frucht.

Tipp 93
Wer abnehmen will, sollte wieder mehr Hülsenfrüchte in den Speiseplan einbauen. Sie machen lange satt und verzögern die Aufnahme von Stärke.

Tipp 94
Scharfe Gewürze helfen abnehmen. Sie machen schneller satt und heitzen dem Kreislauf ein, sodass manche sogar ins Schwitzen kommen.

Tipp 95
Die meisten Desserts sind verführerische Kalorienbomben. Ein Kaffee oder Espresso genügt, um die Lust auf eine Nachspeise zu stillen.

Tipp 96
Fettfreies Backen in der Folie ist ein Geheimrezept zum Abnehmen. Das gilt für Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse und Kartoffeln.

Tipp 97
Die meisten Konfitüren enthalten viel Zucker und kaum Früchte. Deshalb auf die Deklaration achten oder noch besser Konfi selber machen.

Tipp 98
Buffets sind die Wiege aller Kilos – ob zum Apero oder als Hauptmahlzeit. In den allermeisten Fällen landet zu viel auf dem Teller.

Tipp 99
Sorgen Sie zu Hause für Entspannung: Bilder, Dekoration, Blumen, Kerzen, Duftlampen, Musik etc nehmen den Fokus vom Essen weg.

Tipp 100
Abnehmen braucht Geduld und gelingt oft nur in Etappen. Feiern Sie, wenn Sie ein Zwischenziel erreicht haben - und nie den Mut verlieren!
 

Mehr Tipps zum Abnehmen gibt’s im Buch «Die kleine AbnehmFibel» von Dr. med. David Fäh, Präventivmediziner und Ernährungsphysiologe. www.abnehmfibel.ch

Auch interessant