Schlafstörung Wellenrauschen für tiefen Schlaf!

Wenn es im Ohr ständig summt und pfeift, ist ruhiger Schlaf undenkbar. Auch Jan Bühlmann kennt das stundenlange Wachliegen: «Während meiner Maturazeit war ich oft müde.
Sein Tinnitus brachte Jan Bühlmann bis vor Kurzem um die Nachtruhe. Dank einem neuen Musik-Kissen schläft der Mister Schweiz wieder durch.
Sein Tinnitus brachte Jan Bühlmann bis vor Kurzem um die Nachtruhe. Dank einem neuen Musik-Kissen schläft der Mister Schweiz wieder durch.

Wenn es im Ohr ständig summt und pfeift, ist ruhiger Schlaf undenkbar. Auch Jan Bühlmann kennt das stundenlange Wachliegen: «Während meiner Maturazeit war ich oft müde. Der Schlafmangel wirkte sich auch auf meine Konzentrationsfähigkeit aus.» Der 22-Jährige leidet seit zwei Jahren an Tinnitus. Eine Störung der Hörfunktion, bei der Betroffene ein Summen, Hämmern, Rauschen oder Pfeifen wahrnehmen.

Hals-Nasen-Ohren-Spezialist Josef E. Hug weiss, weshalb Tinnituspatienten vor allem in der Nacht leiden: «Die Ruhe lenkt die Aufmerksamkeit auf das Ohrgeräusch. Man beginnt sich darüber zu nerven, wird immer wacher, und so kommt es nach Tagen und Wochen zu Schlafstörungen.» Folgen: Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Gereiztheit und Depressionen. «Ein erholsamer Schlaf ist bei meinem stressigen Alltag besonders wichtig», sagt Jan Bühlmann. «Oft hetze ich von Foto- zu Interviewtermin und weiter zum nächsten Laufstegjob.»

Um seinen Tinnitus auszutricksen, stellte er früher einen kleinen Brunnen neben sein Bett. Das plätschernde Wasser lenkte ihn ab. Heute kann er dank dem Elsa-Soundkissen wieder jede Nacht durchschlafen. Das Nackenkissen hat einen integrierten Musikanschluss, der mit einem CD- oder MP3-Player verbunden werden kann. «Musik wirkt entspannend und lenkt die Gedanken auf Angenehmes», erklärt Dr. Hug. Wichtig sei, dass sie unterschwellig, also leiser als der eigene Ton spielt – dann klappts auch mit dem Wiedereinschlafen während der Nacht.

Dr. Hug rät bei der Auswahl vor allem zu Naturgeräuschen wie Wellenrauschen, Bachplätschern und Vogelgezwitscher. Jan Bühlmann mag es lieber klassisch: «Mit Vivaldis ‹Vier Jahreszeiten› schlummere ich problemlos ein und schlafe jede Nacht durch!»

Mehr Informationen: www.elsa-schweiz.ch

Auch interessant