Look Hauptsache XXL

In den 70er-Jahren war alles immer ein bisschen zu viel! Schlaghosen, deren Umfang fast so breit war wie die Hüften, Sonnenbrillen, welche die Hälfte des Gesichts verdeckten, und Riesenschlapphüte, die schon an Ufos erinnerten.
La Bohème: Hut, Genie by Eugenia Kim, G Point Grieder, CHF 180.–. Schal, Seeberger, Globus, CHF 79.90. Kette Mango, CHF 49.90. Rolli, Clockhouse, C & A., CHF 19.– Tasche, Disco-Clutch Beracamy. www.komplementair.ch, CHF 289.–. Rock, Lena Hoscheck, Maison Julie, Zürich, CHF 390.–. Stiefel, Chloé, Grieder, CHF 1280.–.
© Geri Born La Bohème: Hut, Genie by Eugenia Kim, G Point Grieder, CHF 180.–. Schal, Seeberger, Globus, CHF 79.90. Kette Mango, CHF 49.90. Rolli, Clockhouse, C & A., CHF 19.– Tasche, Disco-Clutch Beracamy. www.komplementair.ch, CHF 289.–. Rock, Lena Hoscheck, Maison Julie, Zürich, CHF 390.–. Stiefel, Chloé, Grieder, CHF 1280.–.

Und nicht zu vergessen: Plateau-Schuhe, die bevorzugt auch von kleinen Männern getragen wurden. Ganz in der Tradition von Biba und Kultdesigner Halston lassen jetzt Designer wie Marc Jacobs, Frida Giannini für Gucci und Beatles-Tochter Stella McCartney (die immer wieder ihre Mutter Linda als Stilvorbild nennt) die wilden 70er ladylike, erwachsen und mit Klasse wieder aufleben.

Auch interessant